Forum

Forum-Breadcrumbs - Du bist hier:ForumÖPNV-Talk: EuropaICE Berlin-Wien
Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

ICE Berlin-Wien

Ist Deutschland und Österreich, deswegen wusst ich nicht ganz wohin damit.

Der Fahrplan für den neuen ICE Berlin-Wien ist da,und wir stellen erstaunt fest: Es ist ein Sprinter. Und Coburg wird Sprinter-Halt.

Spaß beiseite, aber wie abstrus ist das denn? Die Taktzüge Wien-Nürnberg wurden ja schon vor einem Jahr deutlich beschleunigt, z.B. Durch Halteentfall in Wels, diese Beschleunigung nimmt er mit und lässt on Top noch Plattling aus. Ist da also schon mit ziemlich wenig Halten Unterwegs. Und von Berlin nach Nürnberg? Nun, da ist er eigentlich ein Sprinter, mit Halt in Südkreuz, Halle, Erfurt  ...........     und Coburg. Echt jetzt? Der langlaufenste Zug auf der VDE8, kein Halt in Wittenberg, Bitterfeld, Bamberg, Erlangen, dazu Halle statt Leipzig ... Aber Coburg. Wer hat sich denn bitte das ausgedacht?

Der Zug muss in Nürnberg die Taktlage wechseln und hat dabei im Zulauf nach Nürnberg eine gute Viertelstunde abzubummeln. Da bietet es sich einfach an, den Coburgern einen zusätzlichen ICE-Halt zu bescheren.

Plattling wird übrigens nicht ausgelassen, sondern mit gleicher Fahrzeit durch einen probeweisen Halt in Straubing ersetzt.

Ist aber tatsächlich ein wenig verwunderlich, dass man für die 15 min nicht lieber Leipzig statt Coburg mitnimmt. Andererseits: Irgendwelche Züge müssen ja in Coburg halten und da man die Taktzüge wohl nicht aus ihrer Taktlage reißen will und sich ein regelmäßiger Halt nicht lohnt, ist es vielleicht gar nicht so eine schlechte Idee. Mal sehen, ich denke das ist eh noch eine Expirimentierphase, da kann ich in den nächsten Jahren noch einiges ändern.

Ist Deutschland und Österreich, deswegen wusst ich nicht ganz wohin damit.

Hab's mal nach "Europa" verschoben.

Zeru hat Recht, so sind ist die Fahrplanlage deutlich besser. Ich finde das mit Coburg nicht schlimm. Ich finde eh, dass man die NBS lieber direkt mit einem Tunnel durch Coburg durchgezogen hätte. Dann könnten deutlich mehr Züge Coburg bedienen, weil der Umweg nicht mehr so groß wäre. Aber da wird man sich in der Stadt wahrscheinlich gedacht haben, "Oh Gott, bloß nicht vom ICE und GV überollen lassen", sich dann aber beschweren, wenn keine ICE halten.

Was die Verbindung Berlin-Wien angeht, da hoffe ich doch, dass man hier mit dem Projekt Dresden-Prag Perspektiven erkennt, das mit einer getakteten, internationalen Verbindung Hamburg-Berlin-Dresden-Prag-Brünn-Wien-Graz zu bedienen. Das stellt für den deutschsprachigen Raum einen sehr interessanten Lückenschluss über Tschechien dar.