Forum

Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Hyperaktive Mitglieder bremsen

Manche User scheinen die Kommentarfunktion mit einem Chat zu verwechseln. Die eigentliche Funktion, den Vorschlag durch Kritik, bzw. zukünftige Vorschläge des Vorschlagerstellers zu verbessern, ist nicht immer erkennbar. Endlose Ketten von aggressiven, teils pöbelhaften und themenfernen Pseudokommentaren verschrecken niveauvollere User. Vielleicht könnte man die Anzahl der Kommentare pro User und Tag beschränken?

Auch unschön, wenn User Vorschläge einbringen, obwohl sie andere noch in Bearbeitung haben. Vielleicht sollte man keine neuen Vorschläge einbringen dürfen, solange andere in Bearbeitung stehen.

Haben wir auch schon mal überlegt, eine maximale Kommentaranzahl einzuführen, das ist halt technisch haarig. Dem Vorschlag, dass man keine neuen Vorschläge erstellen darf, solange einer noch i.A. ist stehe ich eher kritisch ggü, gerade wenn es um Gegenvorschläge geht oder manche Daten noch nicht verfügbar sind (vgl mit meinem Lawinenschutzvorschlag für die Gisela), ne Begrenzung wäre allerdings ganz wünschenswert. Müsste man halt auch schauen inwieweit das technisch möglich ist.

Im Grundtenor stimm ich Dir aber zu

~Julian A. | Minister f. Forum, Österreich, Liechtenstein und Südtirol

Zustimmung.

Ich sag's mal so: Ich bin etwas "Berlin müde" geworden. Das schau ich mir schon gar nicht mehr an. Da wird's einem ja sonst schwindelig, wie oft sich da im Kreis gedreht wird.

Dagegen finde, ich das mit den Vorschlägen i.A zu limitieren sehr gut.

Ist halt schwer da Grenzen zu definieren, was zu viel der Sache ist.

Zustimmung zu Berlin, hier überlegen wir generell ob wir da nicht was ändern. Freut mich dass Dir die Idee mit dem Vorschlagslimit gefällt, auch wenn es tatsächlich ziemlich schwer ist, da Grenzen zu ziehen.

~Julian A. | Minister f. Forum, Österreich, Liechtenstein und Südtirol

Ich denke, ein Limit von drei Vorschlägen in Arbeit sollte in Ordnung gehen. Die müssen dann halt erstmal fertiggestellt werden oder man muss eine Löschung dieser Vorschläge beantragen.

Ich denke, dass die Vorschläge die "In Arbeit" sind dann einfach auf "Fertig" gestellt werden obwohl dies eben noch nicht fertig sind. Es dauert wenige Sekunden und man kann trotzdem einen neuen Vorschlag einstellen.

Einen Hinweis, dass noch einige Vorschläge in Arbeit sind sollte es trotzdem geben.

Ich möchte auch dafür plädieren, nur noch für den deutschsprachigen Raum Vorschläge einbringen zu können. Wer kein Deutsch spricht, wird auch diese Seite nicht lesen. Und die User können Infrastrukturprojekte in Nairobi oder Manila mangels Wissen nicht kommentieren. Also ist das sinnlos.

Unsere Haltung zu Projekten außerhalb des deutschsprachigen Raumes war immer, das es nicht prinzipiell verboten ist, aber auch nicht überhand nehmen sollte. Darüber kann man sich natürlich gerne unterhalten, und man sollte für die Einreichung auch einen Grund haben.

> nur noch für den deutschsprachigen Raum Vorschläge einbringen zu können

Ich fände das schade. Klar wird nie im Leben jemand ne S-Bahn in Manila bauen, bloß weil auf das einer ner deutschprachigen Webseite so vorschlägt. Aber es sorgt zumindest für einen gewissen Unterhaltungswert...

Ich erinner beispielhaft an die Neuseelandvorschläge einer gewissen Samantha, wo alle so entzückt von waren. Da hab ich zwar bis heute ernsthafte Zweifel, dass genannte(r) User(in) tatsächlich aus Neuseeland kam ("Lassen Sie mich versuchen this in deutsch, please", oder so ähnlich), schön anzusehen war's jedoch allemal und man ist wenigstens mit dem Finger auf der Landkarte für einen Augenblick dort gewesen, wenn schon nicht in echt - Klimafreundliches Reisen, sag ich jetz mal 😉

Und seien wir mal ehrlich: Auch im deutschprachigen Raum werden die allerallerallermeisten Vorschläge sofort durchfallen, wenn sie auf Leute treffen, die sich von berufs wegen mit Umsetz-, Finanzierbar- und Sinnhaftigkeit vor Ort und allgemein etwas mehr auskennen als wir Hobbyisten es tun.
Was wir hier tun, ist auch beim am allerbesten ausgearbeiteten Vorschlag nichts weiter als ne ganz ganz grobe Einschätzung nach dem Prinzip Pi mal Daumen und taugt draußen im freien Feld allenthalben für einen kleinen Denkanstoß. Und genau dafür ist diese Plattform gut, richtig und sinnvoll; niemand, ausnahmslos niemand wird jedoch mit ner Linie-Plus-Skizze rausgehen, die dann einem Baggerfahrer in die Hand drücken und sagen: Mach mal!

Ich nutz die Gelegenheit daher einmal mehr, für etwas mehr Gelassenheit und etwas weniger Verbissenheit zu plädieren!
Das Vorgehen einiger Mitstreiter, eigene Vorschläge wirklich bis aufs Messer zu verteidigen, und das Vorgehen anderer (bzw. teils derselben), von den eigenen Ideen differierende Vorschläge aufs schärfste in der Luft zu zerreißen, kommt mir jedenfalls seit je her doch recht befremdlich vor...

You must be a registered user to participate in this chat.