Aachen: Busspur und Haltestelle Berliner Ring

VollbildansichtVollbildansicht schließen

Beschreibung des Vorschlags

Mit dieser Busspur sollen die Aachener Schnellbuslinien zwischen Jülicher Str. und Autobahn entlastet werden. Die Haltestelle Berliner Ring soll von den Linien 30, 52 (außer bei den Fahrten über Verlautenheide), 220 und SB20 angefahren werden. Die Linie 30 aus Eulerhof in Richtung ASEAG fährt weiterhin über Prager Ring H4 bzw. hält in Gegenrichtung an H3. Eine Umsteigemöglichkeit auf die 220 wird über einen zusätzlichen Bypass am Berliner Ring sichergestellt. Alle Fahrten in Richtung Innenstadt erfolgen über Prager Ring H1.

Metadaten zu diesem Vorschlag

Streckendaten als GeoJSON-Datei herunterladen (Beta)

Ein Kommentar zu “Aachen: Busspur und Haltestelle Berliner Ring

  1. Unter einer Busspur versteht man wohl üblicherweise eine für den übrigen Verkehr gesperrte Fahrspur auf einer vorhandenen Straße. Was du vorschlägst ist jedoch eine neue Straße, die nur Bussen dienen soll. Das kann man machen, aber den Begriff „Busspur“  finde ich dafür unpassend. Es geht wohl eher um eine Busstraße.

    Dazu willst du aber offensichtlich die vorhandenen P+R-Plätze in der Jülicher Straße aufgeben, was kaum als Verbesserung des ÖPNV-Angebotes gesehen werden kann. Hierzu wären genauere Angaben wichtig.

Einen Kommentar zu diesem Beitrag verfassen