Anschluss des Flughafen Weeze ans Ruhrgebiet Varainte 2: RE 5 ab Wesel via Xanten- Uedem

VollbildansichtVollbildansicht schließen

Beschreibung des Vorschlags

Hier die Überlegung eines möglichen Anschlusses des Weezer Flughafens an das Ruhrgebiet.via Wesel,

Die Linie RE 5 endet derzeit in Wesel. Mit einer Verlängerung über Xanten- Uedem- Goch könnte dies den Flughafen deutlich aufwerten.

Dadurch würde der linke Niederrhein deutlich Näher an das Ruhrgebiet kommen, Zudem gäbe es eine Direktverbindung zu diversen Großstädten in NRW bis einschließlich  Koblenz.

Von Wesel aus führt die Strecke optional über die alte Rheinbrücke richtung Büderrich, auf den Weg zur Niederrheinstrecke nutz sie zwischen Büderich und Menzelen – West teilweise die alte Trassenführung, umfährt aber beide Dörfer. Kurz vor Burg Winnental mündet sie dann in die Bestandsstrecke richtung Xanten ein, welche ab diesem Punkt 2 Gleisig bis Xanten ausgebaut werden müsste..

Ab Xanten macht die Stecke eine linkskurve, durchteilt einen Campingplatz mit der Hauptstraße (Bremer), umfährt ein weiteres Wohnhaus im Waldgebiet und mündet dann auf die alte Trasse der Boxteler Bahn. In Uedem müsste zusätzlich eine neue Südumgehung um das Gewerbegebiet gebaut werden, da die Straße auf der Strecke liegt. Dabei mach es Durchaus Sinn die Straße komplett zu verlegen und den alten, relativ zentral gelegenen Bahnhof wieder zu reaktivieren.
Danach gehts neben der L77 weiter bis zum Gewerbegebiet in Goch. Kurz vor der Autobahn mündet die Strecke dann in die Bestandsstrecke richtung Weeze ein.

Haltestellen:

Koblenz […]

[…] Bonn […]

[….] Köln […]

[…] Düsseldorf […]

– Wesel

– Xanten

– Uedem

– Goch-Süd

– Weeze (umsteigemöglichkeit zum RE 10)

– Weeze Flughafen

 

Variante 1: https://extern.linieplus.de/proposal/anschluss-des-flughafen-weeze-variante-1-verlaengerung-der-rb-31-ab-xanten-via-uedem/

Varainte 2: https://extern.linieplus.de/proposal/anschluss-des-flughafen-weeze-ans-ruhrgebiet-varainte-2-re-5-ab-wesel-via-xanten-uedem/

Variante 3: https://extern.linieplus.de/proposal/anschluss-des-flughafen-weeze-ans-ruhrgebiet-varainte-3-campusbahn-ab-duisburg/

Metadaten zu diesem Vorschlag

Streckendaten als GeoJSON-Datei herunterladen (Beta)

6 Kommentare zu “Anschluss des Flughafen Weeze ans Ruhrgebiet Varainte 2: RE 5 ab Wesel via Xanten- Uedem

  1. Deine andere Idee für den Flughafen gefällt mir besser. Den anderen RB von Moers nach Duisburg weiterfahren lassen, dann hast du auch den Anschluss nach Düsseldorf/Köln/Bonn und das Ruhrgebiet, noch dazu den FV. Diese Strecke hier führt nur an kleinen bis mittelgroßen Städten vorbei und dafür ist die Strecke im Bau zu teuer, v.a die Rheinbrücke.

  2. Das ist richitg.  Aber bedenke, das eine Brücke schon lohnen könnte. Gibt ja noch ein paar unabhängige Vorschläge hier, welche diese Rheinbrücke beinhalten. Zudem könnte diese auch als Ausweichbrücke aufgrund von Störungen zwischen Moers und Duisburg-Bruckhausen sowie zur Brücke zwischen Du- Rheinhausen und Zentrum dienen. Durchaus auch für den Güterverkehr

    1. Wo soll dieser Güterverkehr herkommen, damit sich eine weitere Brücke lohnt.
      Sind die beiden anderen wirklich so ausgelastet, dass das ganze System kollabieren würde, wenn eine der beiden Brücken mal gesperrt werden müsste?
      Und nur weil es für diese Brücke schon einige Vorschläge auf dieser Plattform gibt, heißt es ja noch lange nicht, dass diese Brücke wirklich erforderlich ist.
      So eine Rheinbrücke ist halt schon extrem teuer. Ich bin leider nicht in einer Brückenbaufirma tätig, sodass ich nicht exakt weiß, wie viel das kostet. Aber ich würde vermuten, dass so eine Brücke schnell mal viele Millionen kostet.

  3. Weiteres Problem: Der RE5 fährt seit ein paar Monaten mit Desiro HCs in Doppeltraktion.
    Das bedeutet, dass ein RE5 800 Sitzplätze + Stehplätze hat. Zur Anbindung des Flughafens Weeze ist dies völlig überdimensioniert, selbst wenn ein Teil in Wesel abgekoppelt würde, wäre der Zug noch viel zu groß für diesen Bedarf.

  4. Ja gut, die größe des Zuges hatte ich nicht bedacht.. Man könnte natürlich diesen Zug auch in Wesel Flügeln und den hinteren zugeteil über Büderich, Alpen, Rheinberg, Rhein-Kamp nach Kamp-Lintfort schicken., Aber schätze auch, das die Züge dann maximal zur Hälfte während der Stoßzeiten ausgelastet sein würden..
    Evtl. Mit einem Flügeln in Goch könnte sich die Weiterfahrt bis Nijmegen lohnen 🤔

     

    Was den Güterverkehr und die Auslastung der Brücken bei Duisburg betrifft. Die in Rheinhausen ist während den Stoßzeiten komplett ausgelastet und oftmals auch überlastet. Verspätungen nach Moers mit 30min oder Zugausfällen sind während meiner Zeit als Pendler auf der Strecke von Oktober 2019 bis Februar 2020 Standard gewesen.

    Auf dem Teil ab Moers bis Xanten ist aber vorallem auch die Signaltechnik inzwischen unzuverlässig.

    Umgekehrt sind die Züge spätestens ab Rheinberg morgens überfüllt. Die meisten Menschen richtung Oberhausen oder Köln nutzen aber das Auto, da dies meist deutlich schneller geht, also via Zug mit der Umsteigezeit in Duisburg

     

     

Einen Kommentar zu diesem Beitrag verfassen