B: Buskonzept für meine Straßenbahnlinien von Hohenschönhausen nach Schönefeld

VollbildansichtVollbildansicht schließen

Beschreibung des Vorschlags

Dieser Vorschlag entstand aus meinem Straßenbahnvorschlag für die Relation Hohenschönhausen bis Schönefeld. Hier werden Anpassungen im Busnetz benötigt, die hier dargestellt werden.

154

Diese Linie wird gekürzt. Derzeit fährt sie von Aubertstr. bis U Elsterwerdaer Platz. So wird sie neu in Hohenschönhausen über S Gehrenseestr. geführt. So wird mit dem 294er ein 10 min Takt gefahren. Die Linie endet dann neu Rhinstraße/Gärtnerstraße. So werden noch alle 3 Straßenbahnlinien angebunden, was insbesondere für die Weiterfahrt mit der M5 und 27 interessant wäre.

164

Diese Linie erhält in Alt-Glienicke einen anderen Linienlauf und ersetzt so den 260er auf diesem Abschnitt. Denkbar wäre dann auch ein 10 min Takt zwischen S Adlershof und S Schönefeld. Dann würde für die Region das Angebot sogar noch ausgebaut werden.

169

Diese Linie wird einfach nur gekürzt und endet nun am S Köpenick. Derzeit verkehr sie bis U Elsterwerdaer Platz und das in der HVZ alle 10 min. Da zusätzlich der X69 dort fährt, sehe ich das als straßenbahnwürdig an, auch wenn ich hier eher an 30 m Züge denke.

260

Die Linie wird auf dem Abschnitt S Schönefeld bis S Adlershof eingestellt, da diese Verbindung direkt über den 163er weiter bestehen bleibt und die neue Straßenbahnlinie mit der M17 zusammen den restlichen Lauf übernimmt.

269

Diese Linie erhält einen geänderten Linienlauf am S Köpenick. So ersetzt sie auf den kurzen Abschnitt den wegfallenden X69.

X54

Zusammen mit der Nordtangente wird dieser Buss dann eingestellt.

X69

Die Linie erhält einen völlig neuen Linienlauf, weshalb X69 als Bezeichnung nicht zwangsweise bleiben sollte. Die neue Führung übernimmt in Weißensee den übrig gebliebenen Rest des X54ers, der nicht von einer Straßenbahn übernommen wird. Die Linienführung wird auch bis nach Hohenschönhausen weiter gefolgt. Ab dort geht die Strecke dann über das Tierheim und weiter über die derzeitige Linienführung des X69. Diese wird dann wieder gefolgt und man übernimmt den restlichen X54 der im osten noch übrig bleibt. Da die Linie nun deutlich kürzer ist, als der derzeitige X54, kann sie verlängert werden. So könnte die Linie ideal auf kurzem Weg zum S Mahlsdorf geführt werden.

Takte bleiben ungefähr gleich. Die eingezeichneten Haltestellen betreffen nur Linien die dort bisher nicht verkehren. So bleiben die Haltestellen des 154er entlang des X69ers gleich.

Metadaten zu diesem Vorschlag

Streckendaten als GeoJSON-Datei herunterladen (Beta)

Einen Kommentar zu diesem Beitrag verfassen