B: Umgestaltung 125 zum M25 inklusive Folgeerscheinungen

VollbildansichtVollbildansicht schließen

Beschreibung des Vorschlags

Diese Idee beschäftigt sich mit der Umgestaltung des 125ers mit dem N25 zu einem neuen Metrobus M25. Derzeit ist die gesamte Linie laut Fahrplan 76 min lang. Durch die Kürzung der Linie sind es nur noch 57 min. Das wäre weit gesünder für den Fahrplan. Zudem wird der gekürzte Ast nur alle 20 min bedient, was nicht Metrobus würdig ist. Der Abschnitt zwischen Kutschi und Frohnau ist das jedoch schon und über weite Teilwe auch mit einem Nachtbus belegt. Daher die Idee der Umwandlung. Da die Invalidensiedlung derzeit keinen Nachtanschluss hat, sollte der Ast da oben auch bedient werden und dann hier ausnahmweise auch nur alle 20 min tagsüber. Bei dem M25 ergeben sich so 2 Besonderheiten:

1. Am U Holzhauser Straße dreht der Bus eine kleine Ehrenrunde nachts, damit ein besserer Anschluss an meinen neu geplanten M33 entsteht. Dieser Schlenker ist aber wirklich nur nachts.

2. Die Verknüpfung N25 und N20 entfällt in Hermsdorf an der Stelle. Sie wird auf die Haltestelle Loerkesteig verschoben. Die Fahrzeiten sollten ungefähr gleich bleiben.

Der wegfallende Abschnitt wird durch den 247er übernommen. Dieser fährt den Abschnitt in der HVZ auch im 10 min Takt,  um die wegfallenden großen Busse zu ersetzen. Außerhalb der HVZ endet der 10 min Takt am U Osloer Straße. Dadurch fällt aber der Abschnitt U Nauener Platz bis U Leopoldplatz weg. Daher wird der durch eine Verlängerung des 142er zum U Osloer Straße ausgeglichen. So entsteht auch eine Direktverbindung von der Europacity mit der U8 und den beiden Straßenbahnlinien. Auch der HBF ist so dann zu erreichen. Der Wegfall der nochmaligen Verknüpfung von 247 und U6 ist nicht weiter relevant, wenn dieser über die Schönwalder Straße quasi den U Reinickendorfer Straße erreicht. Von der Haltestelle zur U-Bahn wären es 100-150 m, was vertretbar ist.

Übersicht zu meinem geplanten Gesamtnachtnetz: https://extern.linieplus.de/proposal/b-ausbau-nachtnetz/

Metadaten zu diesem Vorschlag

Streckendaten als GeoJSON-Datei herunterladen (Beta)

6 Kommentare zu “B: Umgestaltung 125 zum M25 inklusive Folgeerscheinungen

  1. Ich finde, ein Metrobus bis Frohnau ist eine super Idee. Zwischen Frohnau und Invalidensiedlung aber eher nicht, man könnte einen Quartierbus 325 einführen oder eine OHV-Linie b Frohnau Richtung Hohen Neuendorf führen. Nur so eine Idee ☺️

    1. Man überlegt derzeit eher, den 125er nach Hohen Neuendorf zu verlängern. Dann wird das eher passieren.

      Ich will den Metrobus ja auch nur alle 20 min dorthin fahren lassen. Es gibt da oben nur derzeit kein Nachtverkehr, weshalb ich eben die Linie genommen habe.

Einen Kommentar zu diesem Beitrag verfassen