Bahnhof Fulda Süd

VollbildansichtVollbildansicht schließen

Beschreibung des Vorschlags

Dieser Bahnhof soll die Stadt Fulda besser erschließen. Es gibt rund um diesen Standort, welcher 2 Kilometer vom Hauptbahnhof entfernt ist, viele Wohn- und Gewerbegebiete, die dadurch eine bessere Anbindung erhalten. Halten soll hier die RB Fulda-Gersfeld, zudem soll nach Inbetriebnahme der SFS Hanau-Fulda die RB Frankfurt-Wächtersbach nach Fulda durchgebunden werden und hier halten. Zudem wäre es denkbar, dass die RB Würzburg-Jossa-Schlüchtern, die derzeit 2-Stündlich nach Schlüchtern fährt und 2-Stündlich in Jossa endet, statt in Jossa zu enden nach Fulda weiter fährt und ebenfalls hier hält. Auch das ist wohl eher etwas für die Zeit, wenn es die SFS schon gibt.

Metadaten zu diesem Vorschlag

Streckendaten als GeoJSON-Datei herunterladen (Beta)

3 Kommentare zu “Bahnhof Fulda Süd

  1. Guter Gedanke, auch wenn ich mir über das Lokalaufkommen – im Gewerbegebiet – etwas unsicher bin.

    Was hälst du von einem Standort weiter südlich, entweder Höhe Keltenstraße/Edelzell oder gleich in Bronnzell?

    1. Weiter südlich wäre die Station schon arg im nichts, oder? Hier aber schließen sich im Osten direkt weitläufige Wohngebiete an, und auch für die Wohngebiete westlich des Gewerbegebiets und die südlichen Ausläufer der Innenstadt wäre die Station an dieser Stelle ganz gut denke ich, da ja der Hbf nordöstlich der Innenstadt liegt. Einer Station südlich davon spreche ich doch ein ganzz gutes Potential zu.

  2. Bin ich dabei – aber kann es sein, dass die Idee nicht ganz neu ist? Im Deutschlandtakt-Entwurf ist zwischen Neuhof und Fulda jedenfalls ein neuer Haltepunkt drin, an dem zwar nicht wie hier eine RB nach Frankfurt, sondern eine nach Würzburg halten soll, darauf kommts aber ja nicht an. Heißt nicht, dass das schon geplant ist (dazu hab ich nichts gefunden), aber irgendeine Idee wird man beim Einzeichnen dieses Punktes wohl gehabt haben.

Einen Kommentar zu diesem Beitrag verfassen