Berlin: 106 nach U Ullsteinstr. verlängern

VollbildansichtVollbildansicht schließen

Beschreibung des Vorschlags

Durch die Verlängerung erreicht man vom Bereich Alboinstr./Lindenhofsiedlung direkt die U6 und die Mall am Tempelhofer Hafen. Auch kann man zu den Buslinien 170, 184, 246 umsteigen. Zum Lindenhof soll in beide Richtungen eine Stichfahrt erfolgen. Außerdem soll künftig in beiden Richtungen an Domnauer Str. und Bessemerstr. gehalten werden (bisher nur Richtung Lindenhof).

Vorerst sollen nur die Verstärkerkurse des 106 verlängert werden, also ein 20′-Takt werktags 7 bis 18:30 Uhr.

Die Aussetzhaltestelle soll im Tempelhofer Damm Ecke Viktoriastr. liegen, die Starthaltestelle in der Ullsteinstr, also direkt an den U-Bahn-Zugängen. Dafür müssen jeweils ein paar Parkplätze weichen. Auf der Rückfahrt erschließt man noch die nördliche Rathausstr.

Diese Verlängerung wird notwendig, da die Gegend weiter verdichtet wird. Die Bewohner orientieren sich nach Tempelhof, der Bus jedoch fährt z.Z. nur ins fernere Schöneberg.

Dieser Vorschlag ist eine Alternative zu meinem anderen, einer neuen Linie 270 von Lindenhof über U Ullsteinstr und U Blaschkoallee nach Baumschulenweg.

 

Metadaten zu diesem Vorschlag

Streckendaten als GeoJSON-Datei herunterladen (Beta)

2 Kommentare zu “Berlin: 106 nach U Ullsteinstr. verlängern

  1. Das geht eleganter.
    Eine Linienführung ab Ecke Domnauer Straße über ebenselbe zur Arnulfstraße.
    Die Haltestellen Lindenhof entfallen, Suttnerstraße wird in die Domnauer verlegt.
    So lässt sich locker 5 Minuten Fahrtzeit einsparen, und es wird mehr Gebiet von der Linie erschlossen.
    Alternativ schick doch einfach eine andere Linie zum Lindenhof.

Einen Kommentar zu diesem Beitrag verfassen