Berlin: N40 und N56 zum U Tierpark

VollbildansichtVollbildansicht schließen

Beschreibung des Vorschlags

Die Durchmesserlinie N40 (U Turmstr. – Wühlischplatz) endet abrupt mitten im Boxhagener Kiez. Dabei liegen weiter stadtauswärts dicht bebaute Wohngebiete, die nachts nur Tangentiallinien aufweisen. Die Radiallinie N5 verkehrt über 1 Kilometer entfernt auf der B1/B5. Daher möchte ich N40 über Sewanstr. bis U Tierpark verlängern. Der Schwenk über Schlichtallee erschließt Rummelsburg, so dass die geplante Verlängerung des N40 nach S Karlshorst entfallen kann.

Weitere Änderungen:

– N56 übernimmt vom N50 die Strecke über Volkradstr. bis U Tierpark.

– N50 fährt dafür ab Weisser See über Hansastr und Buschallee bis Gehrenseestr.

Vorteile:

– Nachtservice für neue Gebiete (Marktstr., Hauptstr., Buschallee, Hansastr.)

– Direktverbindung Friedrichsfelde Süd – Innenstadt

– Kein Parallelverkehr von M13 und N50

– Bessere Umsteigebeziehungen zu M17

Metadaten zu diesem Vorschlag

Streckendaten als GeoJSON-Datei herunterladen (Beta)

3 Kommentare zu “Berlin: N40 und N56 zum U Tierpark

    1. Ich habe den Linienverlauf geändert. Die neue Haltestelle Schlichtallee/Hauptstr. sollte die geplante Verlängerung nach Karlshorst überflüssig machen, denn weiter östlich ist ja nicht viel los.

      1. Am Blockdammweg sollen neue Wohnungen entstanden sein. In dem Dreieck Lichtenberg, Ostkreuz und Tierpark verkehren schon die Linien N94 und N50. südlich der S3 hingegen gibt es noch keinen Nachtverkehr.

Einen Kommentar zu diesem Beitrag verfassen