Braunschweig SL4 zum Klinikum

VollbildansichtVollbildansicht schließen

Beschreibung des Vorschlags

Die Straßenbahnlinie 4 in Braunschweig, der zweitgrößten Stadt in Niedersachsen, endet in der Celler Straße in der westlichen Innenstadt. Im weiteren Verlauf der Celler Straße ist eine große Klinik, das städtische Klinikum Braunschweig Celler Straße. Ich denke so ein wichtiges Krankenhaus sollte man sinnigerweise an die Straßenbahn anbinden. Am Einkaufszentrum kann die Straßenbahn außerdem die Westtangente Brunswick kreuzen.

Die Straßenbahn fährt kurz bis vor das Kreuz Ölper, da erst dort Platz für eine Wendeschleife ist.

Die Linie 4 kann natürlich auch nach Lehndorf und Kanzlerfeld erweitert werden. Allerdings wäre das Klinikum dann nur mit weiten Fußwegen erreichbar.

Metadaten zu diesem Vorschlag

Streckendaten als GeoJSON-Datei herunterladen (Beta)

15 Kommentare zu “Braunschweig SL4 zum Klinikum

    1. Ich habe doch nur Spaß gemacht. Tschuldige, aber es ist eine Tatsache, dass Braunschweig nun einmal auch Brunswick heißt und dass ich gerne zweisprachig denke. Aber gut, wenn die Vorschläge so nicht ernst klingen, dann ändere ich das gerne im Nachhinein.

      Ich habe nun einmal manchmal Schwierigkeiten, den Schalk in mir zu bändigen, weil das Leben ist bunt – nimms mit Humor.

  1. Bitte zieht endlich konsequenzen und sperrt diesen Troll von der Website aus. Er hat schon so viele Versprechen gegeben dass er sich ändern will, Konsequenz sind ständige unnötige Aprilscherze und Vorschläge mit humoristischer und provokanter Fußnote. Der Nutzer benutzt mit vollem Bewusstsein eine Bühne mit ernst gemeintem Hintergrund für seine Spinnereien und hat sich doch schon trotz mehrfachen Ermahnungen und zahlreichen Beschwerden immer wieder den Richtlinien widersetzt. Ich sehe keinen Grund, das noch länger zu tolerieren, weshalb ich mich ab sofort dafür einsetzen werde, den Nutzer @Tramfreund94 von Linieplus auszuschließen. Vielen Dank. Ich habe fertig.

    Zum Vorschlag: Hier fehlt eindeutig Hintergrundwissen zum offizuell geplanten Straßenbahn-Ausbau in Braunschweig!

  2. Was soll denn das nun bitte, Vorschläge in Englisch zu schreiben – inkl. Titel in Englisch?

    Wäre mir neu, dass wir hier nun eine mehrsprachige Plattform haben. Was kommt also als Nächstes? Vorschläge in Französisch, Russisch oder Chinesisch???

      1. Ist trotzdem kein Grund, einen Vorschlag in Englisch zu verfassen. Wenn das jemand wie offenbar hier zur reinen Provokation tut, muss es endlich mal Konsequenzen für ihn geben.

  3. Als Abzweig von der künftigen Strecke nach Lehndorf und Kanzlerfeld wäre diese Strecke vermutlich durchaus sinnvoll.

    Bei all den Spam-Vorschlägen, die du dir sonst leistest, kann man das wohl als Zufallstreffer bezeichnen.

    Übrigens Braunschweig heißt nur „Braunschweig“ und nicht Brunswick! Dass es in anderen Sprachen manchmal andere Schreibweisen gibt, müssen wir hinnehmen, und dass Google ein amerikanisches Unternehmen ist, in dem man englisch spricht, ebenfalls. Aber wenn Braunschweig auf Google-Maps „Brunswick“ genannt wird, dann ist das falsch und sollte nicht auf Linie Plus wiederholt werden.

  4. Also da die Strecke nach Kanzlerfeld ja in den offiziellen Planungen zu finden ist, wäre hier primär die Frage der Bedienung zu klären. Es bräuchte ja eine weitere Linie, die am Klinikum enden kann inkl. aller dazu gehörigen Betriebskosten. Und es müsste ja auch weiterhin eine Buslinie nach Völkenrode (aktuell Linie 416) geben. Ob sich das in der Form lohnt…?

    1. Warum muss man immer wieder durch jede halbwegs verfügbare Grünfläche eine Straßenbahn(-wendeschleife) durchplanen? Einerseits möchte man in Städten immer weniger Straßenraum und mehr Grün aber andererseits denken manche, dass man durch Grünflächen unbeschwert Straßenbahnen durchbauen sollte. Hier fehlt mir ganz klar die Logik.

        1. Dem stimme ich zu. Es handelt sich hier ja auch wirklich um kaum mehr als ein begrünter Mittelstreifen, kein ökologisch sensibles oder für die Erholung wichtiges Gebiet.

          @Tramfreund Es wäre aber schön, wenn du nochmal auf die Frage der Bedienung eingehst, wenn die offiziellen Planungen nach Kanzlerfeld umgesetzt werden.

Einen Kommentar zu diesem Beitrag verfassen