Berlin, Buslinie 112 durch Matterhornstraße und neue Linie X12

VollbildansichtVollbildansicht schließen

Beschreibung des Vorschlags

Die Buslinie 112 sollte wieder durch die Matterhornstraße fahren da die Leute die da Wohnen keinen guten Anschluss an das ÖPNV Netz haben. Die Linie würde verkehren: S Nikolassee-Nahmitzer Damm über Matterhornstraße, Lindenthaler Allee, Argentinische Allee, Fischerhüttenstraße, Potsdamer Straße.

Eine neue Buslinie X12 würde verkehren: S Nikolassee-Goerzallee/Drakestraße über Spanische Allee, Potsdamer Chaussee, Potsdamer Straße. Ab Appenzeller Straße würde die Linie in die Goerzallee abbiegen. An der Lausanner Straße würde es eine neue Haltestelle geben mit dem Namen Schweizer Viertel, die die Haltestelle Engadiner Weg ersetzen würde. Die Linie würde durch die Straßen Drakestraße, Karwendelstraße und Hindenburgdamm wenden wo sich noch 2 weitere Haltestellen befinden werden. Die Linie Hällt an folgenden Halestellen nicht: Stubenrauchstraße, Knesebeckstraße, Pinnauweg und Bremer Straße.

Metadaten zu diesem Vorschlag

Streckendaten als GeoJSON-Datei herunterladen (Beta)

9 Kommentare zu “Berlin, Buslinie 112 durch Matterhornstraße und neue Linie X12

      1. Dann wäre aber der Bereich Seehofstr./Osteweg frühmorgens und spätabends mit 2 Buslinien überbedient. Ich verstehe auch nicht, warum Du Pinnauweg auslassen willst, wo eine Schule liegt, und die Besiedlungsdichte relativ hoch ist.

  1. Auf dem Bereich Seehofstraße bis Osterwege liegt auch die Haltestelle Jänickestraße. Der Bus 112 fährt dort am Wochenende alle 20 Minuten dazu kommt noch das die Linie von Subunternehmern z.B. Hartmann/Suedender bedient wird und das ist auch ein Problem den der Bus von Hartmann kommt immer zu spät. Der BVG Bus kommt pünktlicher. Wenn der X12 eingeführt werden sollte, würde Hartmann/Suedender von der Strecke verschwinden und nur BVG Busse fahren. Das würde die Pünktlichkeit deutlich verbessern.

Einen Kommentar zu diesem Beitrag verfassen