Busnetz Hohen Neuendorf/Birkenwerder/Borgsdorf/Bergfelde – Linie 826

VollbildansichtVollbildansicht schließen

Beschreibung des Vorschlags

Wenn man sich die Landstriche im Norden von Berlin anschaut, fällt einem besonders die Stadt Birkenwerder auf. Und das aus einem eigentlich ziemlich traurigen Grund. Es gibt keinen ÖPNV in der Stadt, nicht mal eine Buslinie. Auch die Verbindungen in die direkt anschließenden Nachbarstädte Borgsdorf, Hohen Neuendorf und Bergfelde existieren, wenn überhaupt, nur mit der S-Bahn und sehr sehr langen Fußwegen. Mit diesem Vorschlag möchte ich die Region zu einem Vorzeigebeispiel in Sachen ÖPNV machen.

Linie 826: Hohen Neuendorf, Havelstraße <> Hohen Neuendorf, Friedhof <> Birkenwerder, Rathaus <> S Birkenwerder <> Bergfelde, Heideplan <> S Bergfelde (60/–/–)
Zur Anbindung der weniger dicht besiedelten Bereiche und der weniger stark nachgefragten Verbindungen wird die 826 eingerichtet, welche Montag-Freitag die Relationen Hohen Neuendorf West – Birkenwerder und Birkenwerder – Bergfelde bedient. Mit einzelnen Fahrten könnte auch das Klinikum mit Bergfelde verbunden werden. Am Wochenende wird der Bergfelde-Ast zweistündlich von der 822 bedient.

Metadaten zu diesem Vorschlag

Streckendaten als GeoJSON-Datei herunterladen (Beta)

2 Kommentare zu “Busnetz Hohen Neuendorf/Birkenwerder/Borgsdorf/Bergfelde – Linie 826

  1. Bitte erkläre mir folgende Punkte zu deinen Linien:

    Wieso wird die Direktverbindung vom Bereich (in der Niederheide) Sportplatz – Regionalbahnhof zum S Hohen Neuendorf aufgegeben?

    Wie sollen die Menschen nun schnell zur S-Bahn kommen?

    Warum kein Wochenendeverkehr auf der Strecke?

    Was für eine Auslastung versprichst du dir mit dem Umweg über den Heideplan im Vergleich zur direkten Führung nach Bergfelde?

    Wo sollen die Busse am S Bergfelde stehen, wenn die Fahrer dort ihre Pause machen? Dort ist nicht so viel Platz, wenn da 2 durchfahrende Linien sind.

  2. 4. (826) Wieso wird die Direktverbindung vom Bereich (in der Niederheide) Sportplatz – Regionalbahnhof zum S Hohen Neuendorf aufgegeben? Wie sollen die Menschen nun schnell zur S-Bahn kommen? Warum kein Wochenendeverkehr auf der Strecke? Was für eine Auslastung versprichst du dir mit dem Umweg über den Heideplan im Vergleich zur direkten Führung nach Bergfelde? Wo sollen die Busse am S Bergfelde stehen, wenn die Fahrer dort ihre Pause machen? Dort ist nicht so viel Platz, wenn da 2 durchfahrende Linien sind.

    Sie wird nicht aufgegeben, zumal sie nur sporadisch bedient wurde. 3 Minuten mehr Fahrzeit sind kein Problem und von deiner Sichtweise aus etwas übertrieben formuliert, so lange ein Anschluss zur S-Bahn besteht, ist das akzeptabel. Von der Haltestelle Friedhof kommt man zudem mit der 820 weg. Bei einer direkten Führung nach Bergfelde würde man den halben Ort links liegen lassen, das würde keinen Sinn ergeben. Zumal die 822 nur zum Heideplan verkehrt, wenn die 826 nicht fährt. Auch die 826 wird eine Kleinbuslinie (der Umlauf könnte mit der 822 verknüpft werden). Kleinbusse nehmen den Platz von 2 Autos ein. 2 Autos können dort parken. Ansonsten sollte die Pause am S-Bahnhof Bergfelde eher gering gehalten werden.

Einen Kommentar zu diesem Beitrag verfassen