Dortmund/Herdecke/(Hagen): Oberleitungsbuslinie 450

VollbildansichtVollbildansicht schließen

Beschreibung des Vorschlags

Hiermit möchte ich vorschlagen, die Buslinie 450, welche eine wichtige Verbindung im Süden Dortmunds darstellt, in eine Oberleitungsbuslinie umzustellen.
Die Linie würde von Montag bis Freitag in einen Takt von 10 Minuten, Samstags 15 Minuten und Sonntags 30 Minuten fahren, wobei an allen Tagen abends der Takt 30 Minuten beträgt.
Die Strecke würde von der Stadtbahnhaltestelle „Westfallenhallen“, wo ein Umstieg in die Stadtbahnlinien U45 und U46 Richtung Stadtzentrum möglich wäre, Richtung Süden bis zur Haltestelle „Herdecke Schanze“ führen, wobei an den Hatestellen „Max-Plank-Gymnasium“ und „Kirchhörde Bf“ ein Umstieg in die RB52 möglich wäre.
Für einen späteren Zeitpunkt wäre eine Verlängerung Richtung Hagen entlang des Linienverlaufs der Buslinie 518 möglich, die dann bis zu Hagener Hauptbahnhof verkürzt werden würde.
Die Strecke würde dann bus zur Hauptstraße weiter den Straßenverlauf folgen, um dann durch die Innenstadt von Herdecke zu fahren, um entlang einer stark genutzten Busstrecke in Richtung Hagen Hauptbahnhof zu fahren, von wo aus die Linie eine Haltestelle weiter nach „Schwenke“ fahren würde, um dann in einer Häuserblockschleife zu enden.
Die Verlängerung könnte von Montag bis Freitag in einen Takt von 20 Minuten, Samstags 30 Minuten und Sonntags 60 Minuten fahren, wobei an allen Tagen abends der Takt 60 Minuten betragen würde, befahren werden, wobei dann die Strecke per Akku befahren werden würde.
Die O-Busse könnten im Betriebshof in Dorstfeld gewartet werden, der dann, falls auch der Vorschlag realisiert werden würde, durch die Fahrleitungen der Linie 440 an die hier vorgeschlagenen Strecke angebunden werden würde.

Dortmund: Oberleitungsbuslinie 440


Mit der Verlängerung nach Hagen könnte die Strecke eine kostengünstige Alternative zu mehreren hier vorgeschlagenen Stadtbahnstrecken darstellen, wobei allerdings die im Vergleich zu einer schienengebundenen Verbindung höhere Fahrtzeit ein entscheidenter Nachteil gegenüber diesen Vorschlägen wäre.

Dortmund: Ausbau der Stadtbahnlinie U46

Regionalstadtbahn Dortmund – Hagen – Lüdenscheid

Regiotram Hagen: RT52-Strecke nach Herdecke und Dortmund

Metadaten zu diesem Vorschlag

Streckendaten als GeoJSON-Datei herunterladen (Beta)

3 Kommentare zu “Dortmund/Herdecke/(Hagen): Oberleitungsbuslinie 450

  1. Ich sehe hier keinen wirklichen Vorteil eines Oberleitungsbusses. Diese Linie würde parallel zur RB52 verlaufen. Besser wäre die Nutzung von Akkubussen oder Wasserstoffbussen, da Oberleitungsbusse vor allem bei so einer langen Strecke sehr teuer sind.

    1. Ich denke, dass Akkubusse dort nicht kostengünstiger wären, da einerseits die Beschaffungskosten für Akkubusse ungefähr gleich hoch wie für Oberleitungsbusse sind, aber die Nutzungsdauer bei Akkubussen kürzer als bei Oberleitungsbussen ist. Daneben sind Oberleitungsbusse von der Kraftfahrzeugsteuer befreit und die Versicherungsprämien sind geringer, durch die Rekuperation sind die Energiekosten geringer und dadurch, dass Oberleitungsbusse für Fahrgäste aufgrund ihrer Präsenz im Straßenraum und ihres Fahrverhaltens mehr Fahrgäste anlocken, können die höheren Betriebskosten zumindest teilweise kompensiert werden.

Einen Kommentar zu diesem Beitrag verfassen