Dresden: Übersicht für den Knotenpunkt Nürnberger Platz / Technische Universität

VollbildansichtVollbildansicht schließen

Dieser Vorschlag ist noch in Arbeit, aber der Autor wird ihn in Kürze fertigstellen.

Beschreibung des Vorschlags

Beschreibung und Auflistung der Maßnahmen folgen!

Übersicht über folgende Straßenquerschnitte

Straßenquerschnitte:

Haltestelle Technische Universität / Bergstraße

Haltstelle Technische Universität / Zellescher Weg

Haltestelle Nürnberger Platz / Münchner Straße

Haltestelle Nürnberger Platz / Nürnberger Straße

Maßnahmen für den ÖPNV:

– Neubaustrecken – Löbtau-Südvorstadt-Strehlen und Reichenbachstraße-Südhöhe-Kaitz-Bannewitz(-Possendorf-Dippoldiswalde) – werden gebaut und mit Gleisbögen entsprechend angebunden
– Rückbau der Gleisschleife Südvorstadt (ist notwendig, da die langen Bahnen bereits heute nicht in die Schleife passen und das mit der neuen Strecke definitiv nicht besser wird
– dreigleisiger Abschnitt kurz nach der Haltstelle Reichenbachstraße um den Verstärkerzüge abzustellen und den Fahrzeugeinsatz besser zu organisieren

Maßnahmen für den MIV:

– Tunnel für den Autoverkehr auf der Bergstraße und auf der Münchner Straße stadtauswärts, um Konflikte mit dem ÖPNV zu vermeiden und den Fritz-Förster-Platz neuzugestalten
– Teilweise werden die Durchfahrten von Straßen auf die Kreuzungen gesperrt und bei Bedarf wären auch Abbiegeeinschränkungen sinnvoll

Übersicht der Verkehrsführung für den MIV

Metadaten zu diesem Vorschlag

Streckendaten als GeoJSON-Datei herunterladen (Beta)

4 Kommentare zu “Dresden: Übersicht für den Knotenpunkt Nürnberger Platz / Technische Universität

  1. Die Linksabbiegeverbote in der Nürnberger Straße und Rugestraße müssen nicht eingezeichnet werden, ebenso wenig die Sperrung der Bergstraße für den MIV am Fritz-Löffler-Platz. Die sind bereits jetzt vorhanden. Eine gewisse Ortskenntnis sollte man da schon voraussetzen können.

    Die Sperrung der Reichenbachstraße ist eher kritisch zu betrachten, da dadurch der Straßenanschluss auf die B170 entfällt.

    P.S.: ES wäre auch sinnvoll, die sich noch in Arbeit befindlichen Vorschläge (z. T. von Februar(!)) erstmal fertig zu stellen, ehe neue Vorschläge vorgebracht werden.

  2. Nach drei Monaten sollten Vorschläge fertig sein, sonst können sie gelöscht werden. Wir wollen auf Linie Plus schließlich keine ewig unfertigen Karteileichen.

    Es wäre daher gut, wenn du dich schnellstens um eine Fertigstellung kümmerst, da sich dein Vorschlag nun auf der Löschliste befindet.

    1. Ich werde mich so bald wie möglich darum kümmern diesen Vorschlag fertigzustellen. Allgemein werde ich mich in nächster Zeit eher meinen alten Vorschlägen widmen, als neue zu erstellen.

Einen Kommentar zu diesem Beitrag verfassen