Erfurt – Linie 92 Neukonzeptionierung – Ringverkehr

VollbildansichtVollbildansicht schließen

Beschreibung des Vorschlags

Die Linie 92 verbindet in ziemlich sporadischem Takt den Flughafen (mit Anschluss zur Tram Richtung Innenstadt) mit den Ortschaften Alach, Töttelstedt und Schaderode. Dafür hat die Linie eine ziemlich lange Streckenführung, mit 30 Minuten Fahrtzeit.

Zurzeit verkehrt die Linie 92 nach einem Baufahrplan über die Feldwege, welcher mich auf die Idee brachte, einen Ringverkehr einzurichten, indem man einen der Feldwege dauerhaft für den Linienverkehr freigibt…

Die Linie 92 verkehrt ab Alach gegen den Uhrzeigersinn über Schaderode, Töttelstedt und bedient zusätzlich noch Zimmernsupra (durch die neu frei gewordenen Kapazitäten), und das ganze im Stundentakt. Dieser wird nach wie vor durch die Verstärker zwischen Alach und Flughafen in der HVZ zu einem annährenden 30-Minuten-Takt. Die Verstärker werden dann aber bis zum Obertor verlängert, um die Siedlung in der HVZ direkt anzubinden. Einzelne Fahrten, die Schaderode auslassen sollen, würden dann auf direkter Linienführung nach Töttelstedt verlängert werden können.

Ach, und noch was… Am Wochenende wäre eine Verbindung zwischen Alach und Flughafen auch mal gut. Heißt… alle 120 Minuten auf bestehender Linienführung, und die 90 wird nicht mehr direkt nach Töttelstedt durchgebunden und kann je nach Bedarf in Alach oder Salomonsborn enden!

Die Haltestelle Alach, Schule wird in beiden Richtungen erbaut und zur neuen zentralen Haltestelle, die Hst. Alach und die unnötige Schleifenfahrt entfällt! In Töttelstedt wird es keine Pausenzeiten mehr geben.

Metadaten zu diesem Vorschlag

Streckendaten als GeoJSON-Datei herunterladen (Beta)

Einen Kommentar zu diesem Beitrag verfassen