Essen: Schleife Hbf für Steeler Strecke

VollbildansichtVollbildansicht schließen

Beschreibung des Vorschlags

Mit dieser oberirdischen Wendeschleife könnte die Steeler Straßenbahn wieder an den Hauptbahnhof angeschlossen werden. Die Haltestelle Hollestraße wird auf die Hollestraße verlegt und zweimal bedient. Der Abschnitt Hauptbahnhof – Hollestraße ist Teil der geplanten City-Bahn Essen. Trotz Zweirichtungsbetrieb ist die Wendeschleife notwendig, da die Straßenbahnlinien 103 und 109 diese Route als Stichfahrt befahren und daher sehr zügig umkehren müssen.

Metadaten zu diesem Vorschlag

Streckendaten als GeoJSON-Datei herunterladen (Beta)

6 Kommentare zu “Essen: Schleife Hbf für Steeler Strecke

    1. Die Wendeschleife ist notwendig, da die Linien 103 und 109 diese Strecke per Stichfahrt bedienen sollen. Da musst du besonders zügig wenden und das geht eben mit einer Schleife viel schneller als mit einem Triebkopfwechsel.

      1. Ist sie nicht. Die ganze Strecke ist nicht notwendig, da es mit der Citybahn bereits eine Linie von Steele zum Hauptbahnhof und weiter nach Essen 51 geben wird. Der ganze Vorschlag ist damit eigentlich hinfällig. Ich weiß du legst sehr viel Wert auf Quantität aber dieser Vorschlag ist ein Armutszeugnis darüber, dass du dich im Vorhinein überhaupt nicht über die Strecke informiert hast. Und das ist auch nicht zum ersten Mal so 🙁

        1. Also meine Idee sollte schon auch bezwecken, dass am Essener Hauptbahnhof alle Straßenbahnen halten können, auch die vom Berliner Platz über Rathaus/Porscheplatz nach Steele.

  1. Nach dem Zielnetz 2025 gebe ich rororororo recht. Wenn jedoch eine Straßenbahn die Spurbusstrecke nach Kray endlich erstezten würde (was nach meiner Meinung sehr sinnvoll wäre), dann ist eine Wendemöglichkeit sehr sinnvoll. Ob diese dann genau an deiner eingezeichnten Stelle sein muss lass ich mal dahingestellt sein. Es würden auch einfach zwei Stumpfgleise reichen (gegenbenfalls an einer anderen Stelle)

Einen Kommentar zu diesem Beitrag verfassen