Expressbus X1 Potsdam – Schönefeld

VollbildansichtVollbildansicht schließen

Beschreibung des Vorschlags

Vor Kurzem wurde Buslinie 600 (Teltow – Großbeeren – Mahlow – Waßmannsdorf) zum S Waßmannsdorf verlängert, um das ÖPNV-Angebot zum Flughafen zu verbessern. Sie dient aber vornehmlich der Erschließung des Industriegebiets Großbeeren, und ist wegen des Umwegs dort als Flughafenzubringer für Teltower uninteressant. Einen privat betriebenen AirportShuttle BER2 gibt es noch, aber der fährt selten und ist recht teuer.

Stattdessen schlage ich vor, die beliebte Expressbuslinie X1 (bisher Potsdam Hbf – Teltow Bahnhof) zum S Waßmannsdorf zu verlängern. Von dort erreicht man mit S-Bahn oder Bus alle Terminals des Flughafens BER. X1 ersetzt 600 zwischen Mahlow und Waßmannsdorf, und BER2 ganz. Mit der direkten Führung über die Schnellstraße und nur zwei Halten zwischen S Waßmannsdorf und Teltow Bahnhof, ist X1 schnell und attraktiv. X1 bräuchte vom S Waßmannsdorf nur 15 Minuten bis S Teltow Stadt und 30 bis Stahnsdorf Waldschänke. Vorerst soll X1 täglich stündlich zwischen Teltow Bhf und S Waßmannsdorf fahren. X1 bedient dann also neben der Relation Potsdam – TKS auch TKS – Schönefeld, Mahlow – Schönefeld und Mahlow – Potsdam. Potsdam – Schönefeld wird durch die Regionalbahn schneller bedient, allerdings ist X1 schneller in den östlichen Bezirken.

Metadaten zu diesem Vorschlag

Streckendaten als GeoJSON-Datei herunterladen (Beta)

2 Kommentare zu “Expressbus X1 Potsdam – Schönefeld

    1. Terminal 5 wird ja jetzt erstmal geschlossen. Und zu T1+2 ist es ein ziemlicher Umweg mit dem Bus.
      S Waßmannsdorf ist quasi eine Verteilstation. Man erreicht von dort nicht nur die Terminals, sondern auch Selchow/Westgate und die diversen Gewerbegebiete.
      Ich sehe X1 vor allem für Angestellte. Touristen orientieren sich eher nach Berlin, und bevorzugen Zugverbindungen. In den südlichen Vororten von Berlin besitzen sehr viele ein Auto, oder lassen sich von Freunden zum Flughafen bringen, um die Parkgebühren zu sparen. Die sind schwer zu kriegen.

Einen Kommentar zu diesem Beitrag verfassen