Flughafen Paulinenaue-Bienenfarm

VollbildansichtVollbildansicht schließen

Beschreibung des Vorschlags

Als zusätzlichen Flughafen zum im Bau befindlichen BER sollte nach Schließung des Flughafen Tegels ein Flughafen nordwestlich von Berlin gebaut werden. Hierzu bietet sich das Gelände des heutigen Flugplatzes Paulinenaue-Bienenfarm an (https://goo.gl/maps/GzKXJmwb6Ty). Bei der zu erwartenden Planungs- und Bauzeit sollte bereits heute mit der Planung begonnen werden. Ähnlich wie in anderen Metropolen (London, Paris, Rom, New York) bietet ein zweiter Flughafen verschiedene Vorteile

Vorteile:

  • BER wird wahrscheinlich bereits bei der Eröffnung zu klein sein, ein zweiter Flughafen entlastet die Situation
  • Anreiseweg für die nördlichen und westlichen Stadtbezirke kürzer als zum BER
  • Zweiter Flughafenstandort ermöglicht Ausweichmöglichkeit, falls auf einem der beiden Flughäfen keine Landung möglich ist
  • Bahnstrecke Berlin-Hamburg verläuft direkt am Flughafen entlang. Hier wäre durch einen Flughafenbahnhof eine gute Erreichbarkeit aus Berlin und dem Umland gewährleistet
  • Die nur wenige Kilometer entfernte B5 ist bereits bis Nauen vierstreifig ausgebaut
  • Weitaus weniger Anwohner betroffen als am BER
  • Die beiden Flughäfen können unterschiedliche Konzepte verfolgen, ähnlich wie in anderen Städten: Ein Flughafen als internationales Drehkreuz, ein Flughafen überwiegend für Billigflieger

 

 

Metadaten zu diesem Vorschlag

Streckendaten als GeoJSON-Datei herunterladen (Beta)

2 Kommentare zu “Flughafen Paulinenaue-Bienenfarm

  1. Bitte die Nutzungsbedingungen von Linie Plus beachten:

    § 5 Regeln bei der Vorschlagsveröffentlichung

     

     

    3. Im Sinne des unter §1 Satz 1 definierten Zwecks sind ausschließlich Vorschläge zur Verbesserung folgender öffentlicher Verkehrsmittel gestattet:

     

    • der öffentliche Schienenpersonenfernverkehr (SPFV);

     

    • der öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) und auch

     

    • der Schienengüterverkehr.

     

    Ausdrücklich nicht dazu zählen:

     

    • der Flugverkehr,

     

    • der Fernbusverkehr und

     

    • der Individualverkehr.

Einen Kommentar zu diesem Beitrag verfassen