Hannover Linie 9 über Bartweg

VollbildansichtVollbildansicht schließen

Beschreibung des Vorschlags

Aktuell fährt die Linie 9 ab Lindener Hafen in einem 90° Knick in Richtung Bauweg, wo wieder eine enge Kurve liegt. Diese Kurven sind laut üstra stark lärm- und wartungsintensiv, weswegen auf Dauer eine Streckenführung ohne enge Kurven angestrebt wird. Die Kreuzung der Hafenbahngleise im Bauweg verursacht zudem eine stark wahrnehmbare Erschütterung in der Stadtbahn, was den Fahrkomfort mindert.  

Mein Vorschlag sieht nicht, wie aktuell in Gesprächen, die Führung über die alte Hafenbahn vor (ab Bernhard Casper Straße würde die Stadtbahn über die alte Strecke der Hafenbahn direkt zur Haltestelle Bauweg fahren) vor, da in diesem Falle die gut frequentierte Haltestelle Lindener Hafen entfallen würde. Vielmehr schlage ich vor, die Stadtbahn dem Verlauf der Davenstedter Straße weiterzuführen, die aktuell Platz genug für einen separaten Gleiskörper bietet. In der Einmündung Bartweg biegt die Stadtbahn Richtung Süden ab. In diesem Bereich ist heute schon eine freie Fläche verfügbar (neben dem Gelände der Polybit), die als neuen Straßenverlauf des Bartwegs genutzt werden kann. Die Strecke der Stadtbahn würde also in einer weichen Kurve in den Bartweg einbiegen (wo heute der Bartweg in die Davenstedter Straße mündet). 
In den Einmündungsbereichen des Bartwegs (im Norden an der Davenstedter Str und im Süden an der Badenstedter Straße) reicht die Straßenbreite für die Errichtung zweier Hochbahnsteige. Der Verlauf im Bartweg dürfte lediglich einen gemeinsamen Strassenverlauf Auto/Stadtbahn zulassen. 
Die alte Haltestellen Körtingsdorfer Straße würde somit in den Bartweg verlegt werden, während die Haltestelle Bauweg entfallen würde. Angesichts der näheren Umgebung des Bauweg (wenig Gewerbe, kaum Wohngebiete, größtenteils Kleingärten) wäre ein Entfall vermutlich nicht mit hohen Einbußen bei den Fahrgastzahlen verbunden. Insbesondere der Halt im Norden des Bartwegs würde durch die Nähe zu “Lasertag” sowie diversen Festhallen das Fahrgastaufkommen mindestens kompensieren. 

Metadaten zu diesem Vorschlag

Streckendaten als GeoJSON-Datei herunterladen (Beta)

4 Kommentare zu “Hannover Linie 9 über Bartweg

  1. Was ist so schlimm an 90°-Kurven? Bitte diesen Vorschlag besser begründen.

    Drei Zeilen sind einfach zu wenig. Zudem musst du auch nicht erläutern, wo eine Strecke verlaufen soll, das zeigt ja die Karte. Erläutere lieber die Details, die man nicht erkennen kann und wie du eventuelle Probleme lösen würdest. Vor allem aber: Nimm dir Zeit für deine Vorschläge, damit auch Qualität entsteht und nicht nur qualitätslose Masse. Acht Vorschläge an einem Tag zeigen schon, dass keine Qualität möglich ist. Schade.

    1. Was ist so schlimm an 90°-Kurven?
      Der Verschleiß an den Fahrzeugen. Deshalb plant man die Umfahrung des Lindener Hafens über die Hafenbahn auch von offizieller Seite aus.

      Die Alternative über den Bartweg wäre also eigentlich schön, um den Lindener Hafen weiterhin bedienen zu können, den Bauweg halte ich für eher verzichtbar. Allerdings funktioniert der Abzweig von der Davenstedter Straße auf den Bartweg so wie eingezeichnet zumindest nicht ohne weitere Anpassungen, da ist ein Parkplatz im Weg. Das müsste zumindest noch mal erläutert werden was du dir da vorstellst.

  2. Der (jetzt aktualisierte) Vorschlag gefällt mir echt gut! Nur leider ist die Kurve am nördlichen Bartwegende auch sehr eng (nach Augenmaß ähnlich wie die beiden bestehenden). Insofern wäre der Vorteil so wie eingezeichnet nur gering. Allerdings halte ich es für absolut vertretbar, die Kreuzung hier auf Kosten des Parkplatzes am Reifenservice umzugestalten, dann könnte man eine sehr großzügige Kurve anlegen. Die Hafenbahngleise müsste man trotzdem kreuzen, das halte ich aber für nicht so dramatisch.

    1. Stimmt, dort wird ebenfalls die Hafenbahn gekreuzt! Gut aufgepasst 🙂

      Die aktuelle Strecke hat zwei Nahe zu 90° Kurven. Im Vorschlag oben wären das in etwa 120-135°, also wesentlich weicher. Durch die weite Straßen kann man den Radius sogar noch weiter vergrößern.
      Der Parkplatz kann eigentlich so bleiben. Gegenüber ist eine Rasenfläche. Dort könnte der Bartweg ausweichen, während die Stadtbahn den “alten” Platz des Bartweges einnimmt.

Einen Kommentar zu diesem Beitrag verfassen