IC Chemnitz-Leipzig-Dessau-Magdeburg-Schwerin-Wismar/Rostock

VollbildansichtVollbildansicht schließen

Beschreibung des Vorschlags

Meine angedachte IC-Linie folgt größtenteils dem Verlauf (eines Einzelzugpaares) des IC 55 mit Umweg über Dessau und Verlängerungen nach Wismar und Chemnitz – die Strecke Chemnitz-Leipzig ist bekannterweise nicht mal elektrifiziert, daher könnte meine Linie erst etwa 2025 möglich sein.

Viele der Städte/Regionen haben einen sehr dürftigen Anschluss an den Fernverkehr; Wismar, Dessau und Chemnitz sind gar keine Fernverkehrshalte, Stendal und Magdeburg haben definitiv Nachholebedarf, denn Stendal hat quasi auch nur einen 2h-Takt mit dem IC77, obwohl es direkt an der SFS Berlin-Hannover liegt und Magdeburg hat sehr zeitintensive Verbindungen gen Norden, Brandenburg und Dessau/Wittenberg. Momentan müsste man von Chemnitz nach Wismar über Berlin zweimal Umsteigen mit etwas über 7 Stunden Fahrzeit, über Magdeburg fährt man „nur“ 6 Stunden mit dreimal Umsteigen. Dies erinnert sehr an DDR-Verhältnisse. Meine Linie müsste es in etwa 5 Stunden schaffen, jedoch ohne Umstieg. Sie wäre eine der wenigen Nord-Süd-Verbindungen im Osten, vorschlagen würde ich einen 2h-Takt, wenn zwischen Bitterfeld und Wismar keine andere Fernverkehrslinie fährt. Rostock kann auch anstelle Wismars angefahren werden (oder im 4h-Takt).

Die Linie ist auch im Hinblick auf den A14-Lückenschluss Magdeburg-Schwerin zu sehen, sofern er irgendwann fertiggestellt wird. Die Strecke könnte daher eine Alternative auch für Autofahrer auf dieser Route werden, Dessau(-Roßlau) (80 000 EW) ist auch von mir gesetzt worden, weil der RE13 zwischen Dessau und Magdeburg eher eine S-Bahn ist und Anschlüsse von Dessau in den Harz und in die Altmarkt/Norden ebenfalls sehr zeitintensiv sind. Einen IC zur Ostsee lässt sich jedoch gut vermarkten, gerade in Sachsen-Anhalt (Auto- und Bahnverbindungen sehr zeitintensiv) und wohl auch im Erzgebirge.

Viele der Regionen gelten als generell abgehängt oder Wendeverlierer, allen voran die Altmark, Chemnitz und Anhalt/Bitterfeld/Dessau. Man würde dort wohl auch wirtschaftlich oder imagetechnisch etwas optimistischer in die Zukunft blicken.

Ich weiß, dass die DB einen IC Leipzig-Magdeburg-Schwerin plant (allerdings über Köthen), ob der jedoch kommt, bezweifle ich jedoch, da man ja bei der DB eher auf den ICE und Süd(west)-deutschland setzt und den Rest gern mal vor sich herschiebt.

Metadaten zu diesem Vorschlag

Streckendaten als GeoJSON-Datei herunterladen (Beta)

2 Kommentare zu “IC Chemnitz-Leipzig-Dessau-Magdeburg-Schwerin-Wismar/Rostock

Einen Kommentar zu diesem Beitrag verfassen