Kitzingen-Würzburg: NBS durchs Maintal

VollbildansichtVollbildansicht schließen

Beschreibung des Vorschlags

Zwischen Kitzingen und Würzburg braucht es dringend eine Verdichtung im Regionalverkehr, die bestehende Strecke kann das als Teil der Strecke Nürnberg-Würzburg aber nicht bieten. Erbaut man für den Regionalverkehr aber eine neue Strecke durchs Maintal, was nicht so aufwendig ist wie querfeldein, könnte man das Angebot ausbauen und gleichzeitig per Bahn unerschlossene Orte erschließen.

Die neue Strecke ist eingleisig und Elektrifiziert, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 100-120 km/h. In Kleinocsenfurt und Eibelstadt sind Ausweichstellen.

Folgende Züge fahren:

RB stündlich: Marktbreit – Frickenhausen – Kleinochsenfurt – Sommerhausen – Eibelstadt – Randersacker – WürzburgSüd – Würzburg Hbf

RE stündlich: Kitzingen – Hohenfeld – Sulzfeld – Marktsteft – Segnitz (Zugteilung) 1. Zuteil: – Frickenhausen – Würzburg Hbf; 2. Zugteil: – Ochsenfurt

Metadaten zu diesem Vorschlag

Streckendaten als GeoJSON-Datei herunterladen (Beta)

12 Kommentare zu “Kitzingen-Würzburg: NBS durchs Maintal

  1. über die Verlängerung nach Kitzingen hatte ich zuerst auch nachgedacht, aber habs wieder verworfen. Auf die Idee, dadurch den Fahrgaststrom Würzburg-Kitzingen umzuleiten und sich so die Verstärkerzüge auf der Nü-Wü-Bahn zu sparen bin ich aber irgendwie nicht gekommen.

    Jetzt wo icha seh: keine schlechte Ider eigentlich.

        1. Nein, ich meine schon Ochsenfurt. Klar, stand deiner Zeichnung stünde das mit zwei Spitzkehren in Frickenhausen und Marktbreit nicht zur Debatte, da könnte man evtl. noch über eine südmainische Gegenkurve nachdenken.

                  1. Den Anschluss für das Gütergleis kann man auch nach Westen umlegen, notfalls müssen die paar Güterzüge dann im Bahnhof Ochesenfurt die Fahrtrichtung ändern.

  2. Unabhängig von meinem Vorschlag finde ich die Idee wirklich gut. Mehr Regionalverkehr ohne auf große Ausbauten auf der WüNü angewiesen zu sein, und ich denke es wird unterschätzt, wie viel ein Wabenschluss in rein radialen Netzen ausmachen kann.

Einen Kommentar zu diesem Beitrag verfassen