Köln: 13 Verlängerung bis Bayernthalgürtel

VollbildansichtVollbildansicht schließen

Beschreibung des Vorschlags

Die Verlängerung der 13 zum Bayernthalgürtel.

Die Verlängerung sollte gebaut werden, da sie Busleistungen einsparen würde, und einige Kölner neu ans U Bahnnetz anschließen würde. Auch wird die 13 zur vollwertigen Ringlinie(Zumindest auf der Linken Seite des Rheins).

Die Stadtbahn soll auf dem Mittelstreifen mit Mittelbahnsteigen gebaut werden.

Zwischen Rhöndorfer Straße und Kalscheurer Weg soll die Stadtbahn im Tunnel fahren, da oberirdisch kein Platz für einen besonderen Bahnkörper ist.

Metadaten zu diesem Vorschlag

Streckendaten als GeoJSON-Datei herunterladen (Beta)

13 Kommentare zu “Köln: 13 Verlängerung bis Bayernthalgürtel

          1. Ist sie das wirklich? Die Zehn-Meter-Radien in der Schleife am Bayenthalgürtel werden wohl kaum machbar sein. Die Tatsache, dass du zwei Linien nebeneinander gezeichnet hast, macht deine Zeichnung nicht wirklich besser, zumal deren Abstand nicht exakt ist. An Mittelbahnsteigen ist kein Auseinanderrücken der Gleise erkennbar. Der Gleisabstand beträgt meist um die zehn Meter. Ich gebe zu mir das erspart zu haben, aber meine Strecke ist dennoch zweigleisig. Da die Haltestellensymbole bei mir in der Mitte der Haltestellen liegen sollen, wäre auch klar, wo die Bahnsteige wären.

            Eine Vereinigung beider Vorschläge ist technisch nicht möglich. Du kannst aber gerne auch meinen Vorschlag kommentieren.

            Die Beschreibung hast du übrigens noch immer nicht nachgebessert. 😉

              1. Schau dir doch mal die Radien im Betriebshof West an. Da wirst du feststellen, dass auch die engsten Kurven Radien von etwas 30 m haben. Vielleicht etwas weniger, aber auf jeden Fall mehr als 25 m. Bei dir dürften es knapp 20 m sein. Das bekäme man aber hin, wenn die Haltestellen der Linie 16/17 nicht versetzt wären.

            1. Na klar ist diese Zeichnung auch nicht ganz rund und einige Aspekte sind bei dir vielleicht auch besser.

              Aber hier ist z.B. eine unterirdische Führung im Bereich des fehlenden Mittelstreifens vorgesehen. Du hast dort einfach nur eine Linie gezeichnet, was dazu führt, dass du zumindest in der Beschreibung erwähnen müsstest, was du vorhast. Was du aber bisher nicht getan hast. Aber jeder kann ja hier noch nacharbeiten und man sich falls keine inhaltlichen Unterschiede entstehen auf einen Vorschlag einigen. Eine Verlinkung des zweiten auf den ersten Vorschlag ist in jedem Fall angebracht.

              1. Naja, wo du eine unterirdische Führung vorschlägst, habe ich es eben oberirdisch vorgeschlagen. Was sollte ich da sonst noch zeichnen, als eine Linie? Außerdem würde in den Kommentaren bereits damals darüber diskutiert, woraufhin ich dort nähere Angaben gemacht habe.

                1. Also nähere Angaben finde ich in der Beschreibung nicht, alle Kommentare durchzulesen, ist mir doch jetzt ein wenig zu aufwendig. Man sollte schon in der Beschreibung finden, inwiefern ein separater, besonderer oder straßenbündiger Bahnkörper vorzufinden ist, wenn keine unterirdische Trassierung geplant ist.

Einen Kommentar zu diesem Beitrag verfassen