KÖLN STADTBAHNLINIE 13 (2. Variante) ALS GESCHLOSSENE RINGLINIE HOLWEIDE – MÜLHEIM – NIPPES – EHRENFELD – SÜLZ – RODENKIRCHEN – POLL – OSTHEIM – MÜLHEIM

VollbildansichtVollbildansicht schließen

Dieser Vorschlag ist noch in Arbeit, aber der Autor wird ihn in Kürze fertigstellen.

Beschreibung des Vorschlags

Beschreibung folgt

Metadaten zu diesem Vorschlag

Streckendaten als GeoJSON-Datei herunterladen (Beta)

4 Kommentare zu “KÖLN STADTBAHNLINIE 13 (2. Variante) ALS GESCHLOSSENE RINGLINIE HOLWEIDE – MÜLHEIM – NIPPES – EHRENFELD – SÜLZ – RODENKIRCHEN – POLL – OSTHEIM – MÜLHEIM

  1. Die Linie 13 als Ringbahn finde ich sehr sinnvoll. Die Streckenführung finde ich sinnvoll, besser als der Vorschlag die Linie 13 über die Frankfurter Straße bis zur S-Bahnhaltestelle zu führen. Da fände ich eine neue Linie sinnvoller, zb. nach Flittard. Welche den 151 und 152 überflüssig machen könnte.
    Wenn ich das richtig sehe sind am Wiener Platz zwei Abstellgleise geplant, ich denke die sind hier bei nicht unbedingt notwendig, ich würde auch die 13 nicht mehr nach Holweide fahren lassen, sondern den Bedarf mit der 18 abdecken, da diese bald im 2,5 Minuten Takt fahren kann, sobald die 16 den neuen Nord-Süd-Fahrt Tunnel nutzt.

    Ich hoffe, wir bekommen diese Ringbahn endlich! Der Bedarf ist da.

    1. Die Linien 16 und 18 werden weiterhin zwischen Reichensperger Platz und Breslauer Platz die selbe Strecke befahren.
      Die Linie 16 wird auf der neuen Strecke über Heumarkt im 5 Minuten takt fahren. Also ergibt sich dann auf dem gemeinsamen Abschnitt mit der Linie 18 ein 2,5 Minutentakt.
      Die Linie 18 kann man also leider nicht weiter verdichten.
      Allenfalls eine Verlängerung der Bahnsteige wäre möglich.

Einen Kommentar zu diesem Beitrag verfassen