Leerer Vorschlag

VollbildansichtVollbildansicht schließen

Beschreibung des Vorschlags

– leerer Vorschlag.

Metadaten zu diesem Vorschlag

Streckendaten als GeoJSON-Datei herunterladen (Beta)

7 Kommentare zu “Leerer Vorschlag

    1. So weit ist das nicht, nur nicht in unmittelbarer Nähe zu den anderen. Die Bahnen werden ja auf Güterwagen aur dem DB-Netz transportiert und können so auch die ~150 Kilometer zwischen Würzburg und den anderen Betrieben relativ zügig zurücklegen. Wenn man die langsamere Geschwindigkeit solcher Transporte berücksichtigt, ist dies immer noch in wenigen Stunden zurückzulegen.

    1. Rollwagen wären wohl noch sinnvoller. 😉 Man lasse die Straßenbahnen einfach aus eigener Kraft auf einen Güterwagen, auf dem sich ein Meterspurgleis befindet, hinauffahren. Eine Kopframpe müsste sich dazu an geeigneten Stellen errichten lassen. Die Straßenbahn in Brandenburg an der Havel hatte so eine Rampe einst in Kirchmöser.

      1. Auf die Idee mit dem Übergabegleis war ich gekommen, weil es quasi keinen Platz erfordert. Das Meterspurgleis kann einfach zwischen bestehende Industriegleise gelegt werden (in Mainz sehe ich es ja auch auf der Hafenbahn vor) – da der Anschluss ja ohnehin eher sporadisch genutzt wird, ist das nichteinmal eine besondere Beeinträchtigung des Normalbetriebes.

        Eine Rollbockanlage wäre demgegenüber doch ein völlig anderes Kaliber. Die Seilwinde wird ja auch für Straßentransporte genutzt, scheint also doch irgendwo bewährt zu sein.

        Brandenburg-Kirchmöser ist kein gutes Beispiel. Das war ja weit außerhalb. Ich möchte aber möglichst in Betriebshofnähe ankommen können, damit dort die Bahnen rasch wieder aufgerüstet werden können und nicht erst noch durchs halbe Netz kurven müssen. Darmstadt ist da schon sehr suboptimal, das soll aber der Ausreißer bleiben.

Einen Kommentar zu diesem Beitrag verfassen