Köln – Linie 2 von Lev-Chempark nach K-Lind via Deutz – KVB

VollbildansichtVollbildansicht schließen

Beschreibung des Vorschlags

Linie 2 Rechtsrheinische Nord-Süd Verbindung
Von Leverkusen-Chempark nach Köln-Lind über Mülheim, Deutz und Humboldt-Gremberg

Mein Vorschlag zur Linie 2 für die KVB als rechts-rheinische Nord-Süd Verbindung. Der Hintergrund für diese Linienführung ist, dass Flittard und Stammheim im Norden von Köln einen Straßenbahnnetz Anschluss erhalten sollen. Die Linie rechts-rheinisch fortzuführen fand ich sehr interessant, dabei ist diese Strecke entstanden.
Ebenfalls werden auch einige südlichen Stadtteile von Köln in der Strecke an das KVB Netz angeschlossen, wo bisher nur Busverkehr unterwegs ist. Manch ein Stadtteil hat sogar schon einen S-Bahn Anschluss. Durch den Tunnel der durch Deutz und Mülheim führt kann zum Teil auch die Linie 3 und 4 am BF Deutz und am Wiener Platz profitieren.

Ich habe die Linie 2 gewählt, weil diese noch verfügbar ist und früher einen ähnliche Linienführung hatte nach Mülheim und später nach Porz hatte. Mit dieser Linie würde auch der Kölner Süden enorm profitieren. Eine Verlängerung nach Leverkusen und nach Troisdorf ist hierbei auch noch möglich.

Strecke mit 46 Haltestellen
verbundene Stadtteile:
Lev-Chempark (S-Bahn, P&R), Flittard, Stammheim, Mülheim (Linie 4, 13, 18), Deutz (Bf Deutz, Linie 1,3,4,9), Humboldt-Gremberg, Vingst (mögliche S-Bahn Haltestelle), Ostheim, Gremberghoven (S-Bahn, P&R), Finkenberg, Porz (S-Bahn), Urbach, Grengel, Wahnheide, Lind (P&R geplant)

Der Vorschlag lässt sich mit meinem anderen Vorschlag der Linie 13 als Ringbahn miteinander kombinieren. Die Linie 13 hält auch an der Vingst S-Bahn Haltestelle.

Die Stadt Köln plant bereits den Bedarf und hat dazu auch ein Video veröffentlicht:

Weitere Linien, die ich für das KVB-Netz geplant habe:

Linie 5 Verlängerung 
Von Roggendorf bis Brühl über Sinnersdorf, Pesch, Rondorf und Meschenich

Linie 8 Nordwest nach Südost Verbindung
Von Vogelsang nach Porz über HBF und Mülheim

Linie 13 Ringbahn:
Gürtelverlängerung nach Mülheim über Poll und Vingst

Linie 15 Erweiterung Rechtsrheinisch:
Vom Deutzer Hafen nach Holweide über Kalk, Ostheim, Neu-Brück und Merheim

Metadaten zu diesem Vorschlag

Streckendaten als GeoJSON-Datei herunterladen (Beta)

2 Kommentare zu “Köln – Linie 2 von Lev-Chempark nach K-Lind via Deutz – KVB

  1. Die Stadt plant den Abschnitt Wiener Platz – Messe/Osthallen tatsächlich bereits, allerdings als oberirdische Verbindung. Als Tunnelstrecke von Mülheim bis Humboldt/Gremberg jedenfalls nicht zu finanzieren.

    1. Die Tunnelstrecke durch Mülheim ist eine Zukunftsversion, die Linie 4 würde davon auch profitieren. Der Tunnel durch Deutz würde die bereits vorhanden U-Bahn Haltestelle unter BF Deutz/Messe nutzen, das würde auch den Verkehr oberirdisch entzerren, da die Linie 4 dann nicht mehr sich das Straßenfeld mit dem Individualverkehr teilen müsste. Diese Tunnelstrecke durch Deutz wird seit Jahrzehnten gesprochen, aber nicht weiter geplant, bis auf die Bauvorleistung bei BF Deutz/Messe.
      Der Abschnitt über den Clevischer Ring hat nördlich der Berliner Straße genügend Platz für den oberirdischen Ausbau, jedoch südlich der Berliner Straße bis zur Keupstraße wird es ziemlich eng. Ich finde es trotzdem super, dass die Stadt Köln die nördlichen Stadtteile endlich wieder an das Stadtbahnnetz anschließt.

Einen Kommentar zu diesem Beitrag verfassen