M: Verbesserungen am Bf. Moosach

VollbildansichtVollbildansicht schließen

Beschreibung des Vorschlags

Der Bahnhof München-Moosach liegt sehr zentral im Nordwesten der Stadt und ist bestens im ÖPNV angeschlossen. Lediglich die Bedienung durch die S-Bahn und v.a. durch den Regionalverkehr lässt zu wünschen übrig. Daher schlage ich folgende Verbesserungen zur Bedienung des gut ausgebauten Bahnhofes aus, der neue Verbindungen ohen Umstieg ermöglicht, den Hbf entlastet, da ein neuer Knoten im Nordwesten enteht und der ohnehin lange Abschnitt zwischen Freising und München wird durch einen zusätzlichen Halt ergänzt und neue Gebiete erschlossen bzw. die S-Bahn entlastet:

Regionalverkehr:

-Zweistündlicher RE München-Nürnberg über Regensburg

-Stündlicher RE München-Passau

-Zweistündliche RB München-Landshut

-einzelne Züge München-Ingolstadt zur HVZ zur Entlastung München-Dachau und besseren Verbindung Moosach-Dachau

 

S-Bahnverkehr:

-Einführung eines sofortigen 15-Minuten Taktes auf der S1

(-evtl. 15-Minuten Takt Moosach-Milbertshofen)

 

U-Bahn:

-U3 im 10 Minuten Takt mit Verstärkung zum 5 Minuten Takt zur HVZ

 

Tram:

-20 im 10 Minuten Takt

(-N20 im 15 Minuten Takt mit gutem Umstieg zu den Nacht S-Bahnen der S1)

 

X-Bus:

-X50 im 10 Minuten Takt nach Alte Heide (Reduzierung  zu Gunsten besserer Abstimmung mit Metro-Bus 50)

 

Metro-Bus:

-50 im 10 Minuten Takt nach Johanneskirchen

-51 im 10 Minuten Takt nach Aidenbachstraße

 

Stadt Bus:

-162 im 20 Minuten Takt nach Eichelhärerstrße (Bestand)

-163 im 20 Minuten Takt nach Dessauerstraße (Bestand)

-163 im 10 Minuten Takt nach Allach Bf. Ost

-169 im 10 Minuten Takt (+HVZ Verstärker)

-176/710 im 20 Minuten Takt (+HVZ Verstärker) nach Dachau Bf./Karlsfeld

 

Der Bahnhof müsste eigentlich keinerlei ausgebaut werden und hat genügend Kapazitäten, um diese Ergänzungen unterzubringen.

Metadaten zu diesem Vorschlag

Streckendaten als GeoJSON-Datei herunterladen (Beta)

Einen Kommentar zu diesem Beitrag verfassen