Magdeburger Modell: Stammstrecke

VollbildansichtVollbildansicht schließen

Beschreibung des Vorschlags

Die Sachsen-Anhaltische Landeshauptstadt Magdeburg betreibt eine normalspurige Straßenbahn. So etwas eignet sich doch sehr gut für den Aufbau eines Magdeburger Modells (einer Mischung zwischen Eisenbahn und Straßenbahn, vergleichbar mit dem Karlsruher Modell), da die Eisenbahn ebenfalls normalspurig ist.

Im Prinzip werden für diesen Vorschlag nur die neuen Systemwechselstellen benötigt: Jene sind an der Hallischen Straße und am Bahnhof Herrenkrug. Evtl. wird noch eine Straßenbahnneubaustrecke über die Jakobstraße benötigt, da der Breite Weg zwischen Allee-Center und Opernplatz mit 5 Straßenbahnlinien jetzt schon recht dicht ist.

Die Regionalstadtbahn erschließt über den Breiten Weg die Innenstadt Magdeburgs, sowie über die Universität und erreicht über die Jerusalembrücke die Messe und den Elbauenpark. Am Bahnhof Herrenkrug gehts zurück auf die Eisenabhnstrecke.

Metadaten zu diesem Vorschlag

Streckendaten als GeoJSON-Datei herunterladen (Beta)

3 Kommentare zu “Magdeburger Modell: Stammstrecke

    1. Ich würde eher die Strecke am Hbf als Stammstrecke nehmen. Die Bahnsteige dort sind länger und lassen sich problemlos umbauen. Zudem ist der Reiseverkehr in West-Ost-Richtung stärker frequentiert als der ohnehin schon gut ausgelastete Nord-Süd-Ast

Einen Kommentar zu diesem Beitrag verfassen