Mersebuerger Überlandbahnen – Strecke nach Frankleben – Ringschluss nach Merseburg – Verbindung nach Braunsbedra

VollbildansichtVollbildansicht schließen

Beschreibung des Vorschlags

Dieser Vorschlag beschäftigt sich mit dem Aufbau der alten Straßenbahnstrecke nach Frankleben sowie mit weiteren damit zusammenhängenden Strecken im Merseburger Raum. Er ist Teil des Linienkonzepts folgender Linien:
Linie 13: (Bad Dürrenberg – Spergau -) Leunaweg – Merseburg-Süd – Frankleben – Blösien – Geusa – Merseburg/Zentrum (alle 60 Minuten)
Linie 18: (Merseburg/Zentrum – Leunaweg – Frankleben -) Braunsbedra – Tagewerben – Weißenfels (alle 60 Minuten)

Für den Bereich in Merseburg würde ich die Streckenführung zwischen Hochschule und Zentrum vom Vorschlag von HFC Chemie übernehmen

Metadaten zu diesem Vorschlag

Streckendaten als GeoJSON-Datei herunterladen (Beta)

2 Kommentare zu “Mersebuerger Überlandbahnen – Strecke nach Frankleben – Ringschluss nach Merseburg – Verbindung nach Braunsbedra

    1. Mag ja jeder glauben woran er will. Ich sagte bereits in einem anderen Vorschlag der Merseburger Überlandbahnen, dass dieser eher utopisch ist, das gilt auch hierfür.

      Der Parallelverkehr zur Bahn wird bewusst gering gehalten. Die Straßenbahn erfüllt hier den Zubringerverkehr. Die Linie 18 nach Weißenfels soll außerhalb der HVZ in Braunsbedra Ost enden, Merseburg ist von dort eben mit der RB zu erreichen. Die 13 hat hier eine Erschließungsfunktion, zumal sie die Hauptziele der RB, Braunsbedra und Mücheln, nicht mal ansteuert.
      Die Linie 15 verkehrt zwar durch Braunsbedra und Mücheln, deckt dafür aber die Tangentialverbindung nach Leuna und Bad Dürrenberg ab.

Einen Kommentar zu diesem Beitrag verfassen