München: Verlängerung Bus X35 bis Unterföhring

VollbildansichtVollbildansicht schließen

Beschreibung des Vorschlags

Die X50 ist eine relativ neue Linie. Von Moosach fährt sie über den Frankfurter Ring bis zur Studentenstadt (wendet bei Alte Heide). In 23 Min. verbindet der Expressbus die Linien S1, U3, U1, U2, Tram 23 und die U6 miteinander.
Mit dem Fahrplanwechsel im Dezember 2019 wird der X50 in X35 unbenannt und um den X36 ergänzt.

X35: Moosach (U3, S1) – Olympia Einkaufszentrum (U1, U3) – Frankfurter Ring (U2)   – Studentenstadt (U6)
X36: Allach (S2) – Olympia Einkaufszentrum (U1, U3) – und dann die selbe Route bis Studentenstadt wie der X35

Den gesamten Linienverlauf gibt’s hier im neuen Netzplan.

Das sind sehr schöne Tangentialverbindungen im Münchner Norden, entlang des Frankfurter Rings.
Meine Idee verlängert diese Linie noch um ca. 5 Km bis zur S8 in Unterföhring.


Der Streckenverlauf:

Der Halt „Alte Heide“ wird ausgelassen. Aber die Station wird ohnehin nur angefahren, damit die Busse hier wenden und warten können, ohne die Studentenstadt „vollzuparken“.
Vom Frankfurter Ring kommend fährt der X35er natürlich zur Studentenstadt, wo Umstiege zur U6 und 7 Buslinien besteht.

Über den Föhringer Ring geht es dann nach Unterföhring, wo der erste Halt in der Mitterfeldallee, am neuen Schulcampus eingerichtet wird. Über die Dieselstraße und Medienallee geht es dann zum S-Bahnhof Unterföhring.

Auch wenn es ein Expressbus ist, würde ich im Gewerbegebiet Unterföhring auch an den Haltestellen Dieselstraße und Medienallee halten.

Natürlich gibt es mit der Linie 233 schon eine Verbindung, die das Gewerbegebiet mit der Studentenstadt verbindet. Diese fährt allerdings einen Umweg über den Halt „Apianstraße“. Der 233er hat sicherlich auch seine Berechtigung, aber 90% der Fahrgäste fahren von und zu den Stationen Dieselstraße und Medienallee.
Mit dem neuen Schulcampus wird die Situation sicherlich nicht besser. Deswegen sollte noch eine weitere Linie über einen kürzeren Weg das Gebiet bedienen. Der X35 bietet sich dafür sehr gut an. Die Verlängerung wäre quasi sofort umsetzbar.

Einfache Streckenlänge: ca 5,1 Km
Fahrtdauer: 10 Min.
Neue Haltestellen für den X35 (ab/exkl. Studentenstadt): 4

Metadaten zu diesem Vorschlag

Streckendaten als GeoJSON-Datei herunterladen (Beta)

2 Kommentare zu “München: Verlängerung Bus X35 bis Unterföhring

  1. Ein sehr schöner Vorschlag, den ich als Unterföhring-Pendler und Nutzer des X50 nur unterstützen kann. Allerdings ist die Durchbindung über den Föhringer Ring wegen des enormen Staupotentials schwierig. Das macht den 233 schon jetzt extrem unzuverlässig, ein X35 der schon am Frankfurter Ring oft im Stau steht wird hier zusätzlich Zeit verlieren und aus dem Takt geworfen und macht ein Umsteigen auf die S8 (z.B.) und allgemein Umsteigebeziehungen sehr schwierig. Als Vorlaufbetrieb, bevor Tram oder Seilbahn kommen (also in 20 Jahren…..) sollte so ein Konzept für Unterföhring auf jeden Fall umgesetzt werden. Ich wäre sehr denkbar dafür 😉

    1. Ich bin auch einige Jahre immer mit dem 233er da rüber gefahren.. das war/ist die Hölle, ich weiß. Bin dann auf die andere Seite der Isar gezogen, damit ich mir den Föhringer Ring nicht mehr antun muss 😀

      Ich habe tatsächlich anfangs auch überlegt, ob man nicht über die Leinthalerstraße fahren sollte.
      Meine Idee war aber eher, dass die 50 und/oder 231 über die Leinthalerstraße fahren.
      Denn bei Verkehr ohne Stau erhöht sich die Fahrtzeit etwas gegenüber dem Ring. Außerdem würde ich dann auch noch eine neue Station am Aumeister einrichten. Deswegen würde ich eher eine andere Linie über den längeren Weg schicken und den Expressbus über den kürzeren bzw. schnelleren.

Einen Kommentar zu diesem Beitrag verfassen