N: SL 5: Worzeldfr. Str. – Hbf. – Altst. – Marienbg.

VollbildansichtVollbildansicht schließen

Beschreibung des Vorschlags

Um die Altstadt besser erreichbar zu machen, habe ich bereits Linien vom Hauptbahnhof zum Haller Tor, vom Haller Tor zum Rathenauplatz und vom Hauptbahnhof zum Rathenauplatz empfohlen. Mit dieser Strecke soll nun nicht nur der Süden aus Richtung Worzeldorfer Straße mit der Altstadt verbunden werden, sondern auch die nach Norden führenden Buslinien 46 und 47 weitgehend auf Straßenbahn umgestellt werden. Es geht zwar zum Maxtor recht steil bergauf, aber Straßenbahnen können solche Steigungen bewältigen. Dabei soll zwischen Hauptbahnhof und Maxtor zusätzlich noch eine neue Linie 7 (Langer Steig – Zerzabelshof) diese Linie verstärken.

Der östliche Teil der Linie 5 wird in eine neue Linie umgewandelt, die notfalls am Hauptbahnhof endet oder besser ebenfalls durch die Altstadt verlängert wird, und zwar vom Tiergarten kommend, genau wie die Linie 9 zum Haller Tor und weiter wie die Linie 6 zum Westfriedhof. Die Linie 6 würde dann nach Thon verlegt werden.

Zwischen Rathaus und Hauptbahnhof sollte diese Strecke zusätzlich noch durch die Linie 8, sowie zwischen Hauptmarkt und Hauptbahnhof durch die Linie 9 (Worzeldorfer Straße – Thon) und eine neue Linie (Tiergarten – Waldfriedhof) verstärkt werden.

Metadaten zu diesem Vorschlag

Streckendaten als GeoJSON-Datei herunterladen (Beta)

2 Kommentare zu “N: SL 5: Worzeldfr. Str. – Hbf. – Altst. – Marienbg.

    1. Weil da ziemlich viel leeres Land ist und die U2 die Gegend bereits ausreichend erschließt, wie ich finde. Außerdem hält die U2 zwischen Ziegelstein und Flughafen nicht, sodass die Linie bis zum Flughafen gefürht werden müsste. Dafür wären noch gut zwei Kilometer Strecke nötig, um einen Flughafen mit nur etwa 4 Mio Passagieren im Jahr zu bedienen, der zudem von der U-Bahn erreicht wird. Ich finde, das genügt dort.

      Ich könnte mir aber eventuell eine Fortsetzung in Richtung Ziegelstein vorstellen, wo die U2 gekreuzt werden könnte. Auf Grund der Führung in die Altstadt, die von der U2 nicht geboten wird, könnten dadurch tatsächlich Fahrgäste gewonnen und die U2 entlastet werden. Ob sie allerdings eine Entlastung gebrauchen kann, bezweifle ich.

Einen Kommentar zu diesem Beitrag verfassen