N: SL 7: Langer Steig – Altstadt – Zerzabelshof

VollbildansichtVollbildansicht schließen

Beschreibung des Vorschlags

Diese Linie soll neben der Altstadt noch weitere Stadtgebiete erschließen, die bisher ohne Straßenbahn sind und diese mit der Altstadt verbinden. Voraussetzung ist die für die Linie 8 vorgeschlagene Strecke durch die Altstadt vom Hauptbahnhof zum Rathenauplatz.

Die Linienummer 7 schlage ich vor, da es die einzige nicht vergebene einstellige Liniennummer in Nürnberg ist. Die Nummern 1 bis 3 kennzeichnen U-Bahnlinien.

Vom Maxtor bis zum Hauptbahnhof empfehle ich diese Linie gemeinsam mit der zu verändernden Linie 5 (Worzeldorfer Straße – Marienberg) zu führen.

Zwischen Rathaus und Hauptbahnhof sollte diese Strecke zusätzlich noch durch die Linie 8, sowie zwischen Hauptmarkt und Hauptbahnhof durch die Linie 9 (Worzeldorfer Straße – Thon) und eine neue Linie (Tiergarten – Waldfriedhof) verstärkt werden.

Metadaten zu diesem Vorschlag

Streckendaten als GeoJSON-Datei herunterladen (Beta)

4 Kommentare zu “N: SL 7: Langer Steig – Altstadt – Zerzabelshof

  1. Zur Nord-Süd-Strecke zur Altstadt habe ich mich bereits in dem anderen Vorschlag geäußert. Ergänzt sei noch, dass auch vor der Errichtung der U-Bahn und der weitreichenden Einstellung von Straßenbahnstrecken in Nürnberg keine Nord-Süd-Strecke in der Innenstadt existierte.  Da man zur damaligen Zeit auf Denkmalschutz etc. keine Rücksicht genommen hat und auch die U-Bahneingänge und Fußgängerzonen noch nicht existierten, wären die Hindernisse für eine Straßenbahn geringer gewesen, dennoch gab es sie nicht.

    Dein Nordast hat das Problem einer mangelhaften Umsteigemöglichkeit zum U-Bahnnetz. Die Auslastung dürfte des Weiteren spätestens ab dem Nordring nicht mehr Straßenbahnwürdig sein.

  2. Die Linienummer 7 schlage ich vor, da es die einzige nicht vergebene einstellige Liniennummer in Nürnberg ist.

    Mittlerweile gibt es eine Linie 7 vom Hauptbahnhof zur Tristanstraße und die einzige vakante einstellige Liniennummer ist die Linie 9.

    1. Die Aussage war ja auch von 2015. Ich werde bestimmt nicht sämtliche meiner Vorschläge regelmäßig überprüfen, ob irgendwelche Details inzwischen überholt sind. Prinzipiell erscheint mir der Vorschlag jedoch noch immer sinnvoll.

Einen Kommentar zu diesem Beitrag verfassen