NBS Zürich-Bregenz-München

VollbildansichtVollbildansicht schließen

Beschreibung des Vorschlags

Ich habe wieder zugeschlagen, diesmal mit dem Vorschlag einer SFS, welche die Fahrtzeit zwischen München und Bregenz sowie Zürich verringern könnte. Neben der eigentlichen Strecke sollen Kurvenertüchtigungen und Tunnel im Kanton Sankt Gallen und einer Umfahrung des Ortes Türkenfeld in der Nähe des Ammersees errichtet werden. Auch durch den Ried zwischen Sankt Margarethen und Bregenz soll die Eisenbahn führen.

Die Strecke beginnt in Lochau als Umfahrung der Stadt Lindau und verwendet kurzzeitig die gerade Bestandsstrecke bei Hergensweiler, bevor sie südlich von Wangen abzweigt und in einer Reihe von Tunneln und Talübergängen das allgäuerische Alpenvorland durchbricht. Nördlich von Kempten soll eine großzügige Eisenbahnkreuzung eingerichtet werden; die Strecke würde bei Buchloe in die Bestandsstrecke bzw. die Strecke Richtung Augsburg einmünden.

Ein Railjet oder ICE würde sowieso wahrscheinlich nicht in Memmingen oder Leutkirch halten – die Strecke würde nicht nur die kurvenreichen Eisenbahnen des Allgäus sowie einige unbequeme Stellen in der Schweiz umgehen, sondern auch zu einer Entflechtung von Regional- und Premiumverkehr beitragen.

 

Metadaten zu diesem Vorschlag

Streckendaten als GeoJSON-Datei herunterladen (Beta)

11 Kommentare zu “NBS Zürich-Bregenz-München

  1. ich hab mir erlaubt die zwei doppelten Vorschläge zu entfernen.

    Ansonsten ist das halt Frankreich-Style hier den man mMn auf dieser Trasse nicht rechtfertigen kann. KNV wäre bei nem Bestandsausbau wohl besser da hier dann auch der SRV profitieren würde. Aber jedem das seine.

    1. nicht dass man mich falsch versteht, es gibt durchaus Strecken, welche solche Ausbauten rechtfertigen (würden, obs gemacht wird ist ne andere Sache), aber bei dieser Relation hier habe ich mehr als meine Bedenken dazu.

      1. ich merk ich bin übermüdet…

        Schau Dir bitte die Bebauung und auch die Topo an, Du kannst zb bei Lochau nicht einfach so durchn Ort pflügen. Ne Umfahrung von Lindau ist weiters extrem suboptimal, würde so doch dieser touristisch wertvolle Ort mal eben richtig abgeschnitten werden (Reutin reicht ja wohl schon…)

  2. Wenn das Deutschland bezahlen soll, muss da auf jeden Fall ein Halt in Lindau und Memmingen/Kempten hin. Ich würde daher eher eine Strecke in dem Stil wählen, wie du sie in der Schweiz und kurz vor München hast, also eine kurve Linau-Weißensberg, NBS Wangen-Memmingen bestands oder autobahnnah und dann noch eine Begradigung um Mindelheim herum.
    Mir ist außerdem nicht ganz klar wo du in der Schweiz hinwillst. Da endet die Strecke auf halbem Weg.

  3. Zielsicher an allen größeren Städten zwischendrin vorbei. Technisch nur mit einem nicht zu vertretbarem Aufwand wenn überhaupt zu realisieren. Quer durch Geltendorf, Buchloe, Irsingen, Bad Wörishofen. Quer durch die Hügelkette zwischen Memmingen und Kaufbeuren….

    Nicht ansatzweise diskutabel.

  4. Also Julian, ganz ehrlich…
    Als Du unter dem letzten Vorschlag kommentiertest, dass Du den Verdacht hättest, dass es sich bei dieser Person um einen Troll handle und Du einen Sperrantrag empfohlen hattest, da dachte ich mir noch: Man kann es auch übertreiben. Jeder Anfang ist schwer, gebt ihm doch ein wenig Zeit, bis er sich im Forum zurechtfindet. Ich sehe mich selbst hier auch eher noch in einer Art „Probezeit“.

    Mich irretiert nun allerdings, dass Du ausgerechnet bei diesem Vorschlag versuchst sachlich darauf einzugehen.
    1. Zitat: sondern auch zu einer Entflechtung von Regional- und Premiumverkehr beitragen.
    Deshalb soll auch ausgerechnet auf der außerordentlich stark ausgelasteten Mischverkehrsstrecke Geltendorf-München der Bestand gerade NICHT erweitert werden, wohingegen Buchloe-Memmingen-Lindau noch nichtmal zweigleisig ist, weil dort so wenige Züge verkehren.
    2. Der Bypass Buchloe führt auf nichtmal 10km gleich vier Mal (!) mitten durch Wohnbebauung, fast schon als wäre das Motto „je mehr, desto besser“. Dabei könnte die Durchfahrgeschwindigkeit für Buchloe deutlich einfacher erhöht werden, indem man den nördlichen Gleisbogen großräumiger anlegt.
    3. Es besteht bei allen L+lern nicht im Geringsten ein Zweifel daran, dass eine Allgäu-NBS, wenn sie denn kommen sollte (was schon höchst unrealistisch ist), unbedingt Kempten volleinbinden muss. Und hier kommt ein Durchstrich EXAKT zwischen Memmingen und Kempten hindurch mit irgendeinem sinnlosen Kreuz, bei dem kein Mensch erahnen könnte, was für Züge da eigentlich verkehren sollen
    4. Und nicht nur Kempten wird umgangen, nein, Lindau auch noch. Da könnte man gleich einen Durchstrich bis Sankt Margrethen (OHNE A) machen und die Nadelöhre am Bodensee schön mit Highspeed umgehen, aber nein da will er dann durch…

    Gerade die letzten beiden Punkte, sowie Dein interessanter Hinweis unter dem Multispur-IC bekräftigen mmn nochmal deutlich die Meinung, dass es sich hierbei um gezielte Spamvorschläge handelt.

    Ich habe wieder zugeschlagen, diesmal mit dem Vorschlag einer SFS, welche die Fahrtzeit zwischen München und Bregenz sowie Zürich verringern könnte.
    Allein DAS als Einleitung spricht schon Bände.

    1. Ansonsten bin ich da aber voll bei Dir. Auch für mich wirkt der Vorschlag nicht zielführend. Eine solche Trassierung ist auf stark ausgelasteten Strecken möglich und sinnvoll (Beispiel wäre Würzburg-Nürnberg), hier aber deplatziert.

    2. Es besteht bei allen L+lern nicht im Geringsten ein Zweifel daran, dass eine Allgäu-NBS, wenn sie denn kommen sollte (was schon höchst unrealistisch ist), unbedingt Kempten volleinbinden muss. Und hier kommt ein Durchstrich EXAKT zwischen Memmingen und Kempten hindurch

      Bei dem Punkt muss man aber fairnesshalber sagen, dass das bei diesem sehr aufwändig erarbeiteten Vorschlag, der mit Sicherheit nicht von einem Troll stammt, genau so ist.

      Und dass es „bei allen L+lern nicht im Geringsten () Zweifel daran“ gibt, dass eine solche Strecke über Kempten führen müsse, stimmt auch nicht. Die Autobahn, der man Konkurrenz machen will, führt über Memmingen, den Flugverkehr, dem man Konkurrenz machen will, den gibt es in Memmingen und nicht in Kempten, und entsprechend wird auch über Memmingen ausgebaut und sollte ein theoretischer Ausbau meiner Meinung nach auch über Memmingen führen, und es gibt auch einen entsprechenden Vorschlag von einem anderen Nutzer (den ich allerdings auch nicht für besonders optimal halte). Also dass du die Meinung vertrittst, eine solche Strecke solle über Kempten führen, ist völlig Okay und da gibt es auch gute Argumente für, aber dass es „bei allen L+lern nicht im Geringsten () Zweifel daran“ gibt, stimmt nicht, da pauschalisierst du deine persönliche Meinung zur Allgemeingültigkeit hoch.

      Dass alles jedoch nur nebenbei zu diesem von dir angeführten Punkt, im Grundtenor stimme ich dir vollkommen zu.

      1. Ja, meine These ist ziemlich über das Ziel hinausgeschossen. Du formulierst es völlig richtig.

        Meine Meinung ist ohnehin die, dass NBS-Überlegungen im Allgäu wenig sinnvoll sind, weil hier nicht mit einer Engpassbeseitigung argumentiert werden kann. Und weil eine möglichst schnelle Verbindung zwischen München und Schweiz/Zürich eine größere Bedeutung zukommt und weil auch in Memmingen immerhin knapp 50.000EW leben, präferiere ich ohnehin einen grundlegenden Ausbau der Memmingen Strecke, d.h. neben der Neigetechnik auch Verbesserung der Linien (an Stellen an denen es effektiv ist) und auf Teilen einen Ausbau für 200km/h.

        Nur für den Fall, dass man es irgendwann man für notwendig und sinnvoll erachtet, eine Neubaulösung umzusetzen, dann wäre diese aus dringlichen Gründen wie der höheren Nachfrage, sowie der besseren räumlichen Erschließung (Memmingen liegt im Einzugsgebiet des Ulmer Knoten, sowie Alpentourismus) zwingend über Kempten zu führen. Aber wir meinen da, denke ich, das gleiche. 🙂

      2. Achso vergessen:
        Es ginge mir mit dem „Geringsten Zweifel“ auch eher darum, dass man entweder Memmingen oder Kempten zumindest so einbindet, dass sie vom Schnellverkehr auch bedient werden können. Das ist hier (und da hat nach meinem Kenntnisstand nur der User derGalaktische in der Richtung etwas vorgeschlagen) nicht der Fall. (Vorbehalten dass ich bei der Suche auf die Schnelle nichts gefunden habe)

Einen Kommentar zu diesem Beitrag verfassen