Nürnberg: Nord-Süd-Strecke – Thon-Schopenhauerstraße-Marientor

VollbildansichtVollbildansicht schließen

Beschreibung des Vorschlags

Diese Strecke habe ich v.a. deswegen geplant, da die Buslinien 37, 46 und 47 bis zur Haltsetelle Langer Steig so gut wie gebündelt verkehren (etwa 9 Fahrten pro Stunde). Den Teilabschnitt Thon-Langer Steig habe ich angefügt, da auch hier noch zwei dieser Buslinien verkehren und eine Verbindung Thon-Hauptbahnhof noch nicht im Straßenbahnnetz vorhanden ist.
An der Haltestelle Thon kann auch eine Wendeschleife nach Bedarf realisiert werden.
Zwischen Thon und Schopenhauerstraße müsste ein besonderer Bahnkörper möglich sein.
An der Haltestelle Rathaus besteht Anschluss zu meiner nördlichen Innenstadtquerung.
Die Heubrücke müsste höchstwahrscheinlich neu errichtet werden.
Die Nordäste der Buslinien 37 und 46 könnten dann verbunden werden.
(ich habe die Strecke leicht angepasst)

Metadaten zu diesem Vorschlag

Streckendaten als GeoJSON-Datei herunterladen (Beta)

5 Kommentare zu “Nürnberg: Nord-Süd-Strecke – Thon-Schopenhauerstraße-Marientor

  1. Die Strecke kann nur ohne eigenes Planum verkehren, unterliegt also den gleichen Restriktionen wie der Busverkehr.

    Die Steigung in der Tetzelgasse wird schwierig für eine Straßenbahn. Vom Heilig-Geist-Spital zur Lorenzkirche nahezu unmöglich, wegen der Steigung und einfach weil schlicht kein Platz dafür neben dem Ausgang der U-Bahn vorhanden ist.

    Wichtiger wäre eine Durchbindung der Buslinien vom Heilig-Geist-Spital zum Hbf über die Peter-Vischer-Str.

    Ich bin dort öfter nachts auf dem Heimweg von Neuhaus a. d.Pegnitz zum Maxtor. Oft braucht man für den letzten Kilometer mit Umsteigen und Wartezeit genauso lang wie für die 50 km im RE.

Einen Kommentar zu diesem Beitrag verfassen