REVG Linie 973 Frechen Rathaus – Grevenbroich Bf

VollbildansichtVollbildansicht schließen

Beschreibung des Vorschlags

REVG Linie 973 Frechen Rathaus – Grevenbroich

Von Frechen aus, gibt es keine direkte Möglichkeit in den Rhein-Kreis-Neuss und vorallem nach Rommerskirchen und Grevenbroich zu gelangen. Allgemein gibt es aus dem Rhein-Erft-Kreis hinaus wenige Verbindungen in den Rhein-Kreis-Neuss. Da gibt es den RE 8 und die RB 27 von Pulheim aus, die 971 von Bergheim nach Rommerskirchen, die RB 39 von Bedburg aus. Daher soll diese Linie Abhilfe schaffen. Eine Buslinie, welche am besten im 30 Minuten Takt zwischen Frechen und Grevenbroich verkehrt. Mit wenigen Umwegen.

Ein Umweg ist der Schlenker in Frechen-Königsdorf durch das Wohngebiet „Auf dem Rotental“ diese erhält so einen regelmäßigen Anschluss, denn bisher fahren dort nur eine Linie im Schülerverkehr.

Der andere Umweg ist der zum Rommerskirchener Bahnhof. Dieser wird somit besser angebunden. Es werden dort die Haltestellen in beide Richtungen je nach Haltewunsch angefahren.

An derzeitig Haltestellen in eine Richtung soll falls nötig eine zweite Haltestelle gebaut werden. Außerdem wird in Sinsteden ein neuer Haltepunkt errichtet. So wird der Schlenker in den Ort gespart.

 

Mit der Linie wird auch der morgentliche Schülerverkehr aus Königsdorf in die Frechener Innenstadt entlastet.

Metadaten zu diesem Vorschlag

Streckendaten als GeoJSON-Datei herunterladen (Beta)

Einen Kommentar zu diesem Beitrag verfassen