RMV S6 Verlängerung der Verstäkerzüge von Bad Vilbel nach Nidderau

VollbildansichtVollbildansicht schließen

Beschreibung des Vorschlags

Meine Überlegung ist die bisherigen Verstärkerzüge die halbsündlich in Bad Vilbel enden weiter nach Nidderau zu Verlängern um vor allem die B3 im Berufsverkehr zu entlasten. In Nidderau bestehen Umsteigemöglichkeiten nach Friedberg, Haunau und Glauberg-Stockheim. Die eingleisige Strecke müsste Elektrifiziert werden und ggf. die Bahnsteige angepasst werden. Zusätzlich müssen am Endbahnhof Kapazitäten geschaffen werden, um die Züge wenden lassen zu können. Die Kosten belaufen sich dabei um wenige Millionen Euro für alle Maßnahmen.

Metadaten zu diesem Vorschlag

Streckendaten als GeoJSON-Datei herunterladen (Beta)

Einen Kommentar zu diesem Beitrag verfassen