S-Bahn Dinslaken – Hünxe – Dorsten

VollbildansichtVollbildansicht schließen

Beschreibung des Vorschlags

Die Orte Hünxe und Schermbeck liegen zwischen Dinslaken und Dorsten und besitzen keinen SPNV-Anschluss. Hier schlage ich einen durch eine S-Bahn-Neubaustrecke vor. Jene vorgestellte S-Bahn ist kein Inselbetrieb, sondern kann als S3-Verlängerung betrachtet werden.

Die S-Bahn fährt also über Dinslaken weiter nach Oberhausen und dann entweder weiter nach Mülheim und Essen (wenn S3) oder nach Duisburg, wobei es dann eine neue S-Bahn-Linie würde.

Metadaten zu diesem Vorschlag

Streckendaten als GeoJSON-Datei herunterladen (Beta)

3 Kommentare zu “S-Bahn Dinslaken – Hünxe – Dorsten

  1. Sorry, aber dieser Vorschlag macht absolut keinen Sinn.

    S-Bahnen sollen Massentransportmittel fahren und nicht leer durch dünnbesiedelte Gegenden zu fahren. Dafür auch noch eine NBS vorzuschlagen, ist absolute kontraproduktiv.

    1. Also Hünxe hat 13.771 Einwohner, Schermbeck hat 13.635 Einwohner und die Dorstener Stadtteile Holsterhausen (13.700 Einwohner), Hervest (12.841 Einwohner), Hardt (7.677 Einwohner) und Altstadt (4.141 Einwohner), welche durch diese S-Bahn erschlossen würden, haben zusammen 38359 Einwohner. Addiert man alle Zahlen, kommt man auf 65765 Einwohner entlang der gesamten Strecke. Und das soll kein Fahrgastpotential sein?

Einen Kommentar zu diesem Beitrag verfassen