S-Bahn Ringschluss Wannsee-Stahnsdorf-Teltow und Wiederinbetriebnahme der Stammbahn als S-Bahn

VollbildansichtVollbildansicht schließen

Beschreibung des Vorschlags

Es würde sich lohnen die 2 Strecken zu reaktivieren da Stahnsdorf,Kleinmachnow und Dreilinden nicht am S-Bahn Netz angeschlossen sind. Viele Leute wollen einen S-Bahn Anschluss und bekommen keinen und fühlen sich abgehängt.

Metadaten zu diesem Vorschlag

Streckendaten als GeoJSON-Datei herunterladen (Beta)

3 Kommentare zu “S-Bahn Ringschluss Wannsee-Stahnsdorf-Teltow und Wiederinbetriebnahme der Stammbahn als S-Bahn

    1. Aber da würden dann die Anwohner auf die Barrikaden gehen.
      Ich selber bin auch für die Wiederbelebung der Friedhofsbahn von Wannsee über Stahnsdorf, weiter bis nach Teltow Stadt.
      Ich selber würde aber stattdessen in Stahnsdorf zur probemlosen Querung der Gemeinde viel mehr einen Tunnel mit den Tunnelbahnhof „Stahnsdorf“ vorschlagen und der Bereich in Höhe Europarc/Dreilinden, sowie der A115 und des Teltowkanals, könnte für die S-Bahn eine Art Viaduktquerung gebaut werden.
      Größte Herausforderung, wäre aber dann die Steigung vom „Stahnsdorfer Tunnel“ zum „Dreilinder Viadukt“.

Einen Kommentar zu diesem Beitrag verfassen