S4-Verlängerung DO-Lütgendortmund nach Herne/Recklinghausen

VollbildansichtVollbildansicht schließen

Beschreibung des Vorschlags

Es wäre super, wenn BAHN NRW ihre S-Bahnlinie S4 von Dortmund-Lütgendortmund nach Herne/Recklinghausen über Castrop-Rauxel Innenstadt verlängern würden. Die Vorteile für Pendler, Schüler, Studenten und andere Fahrgäste wären: Mit der S-Bahn S4 fährt man öfters und schneller von Dortmund Innenstadt nach Castrop-Rauxel Innenstadt und nach Herne ohne Umsteigen. Für den heutigen Bahnhof „Castrop-Rauxel Süd“ wäre besser in „Castrop-Rauxel Münsterplatz“ umzubenennen, weil dadurch die Orientierung von Bahnhof und Busbahnhof erleichtert wird. Für die Touristen oder andere Gäste würden schneller erkennen, dass sich dieser Bahnhof eher im Castroper Zentrum befindet und nicht irgendwo im Süden von Castrop-Rauxel. Auf dieser Streckenverlängerung würden mehr Fahrgäste von Auto auf Bahn umsteigen, weil in den Innenstädten die Parkplatzsuche anstrengend ist und die Parkgebühren immer teurer werden.

Die heutige Bahnlinie RB43 von NordWestBahn würde dann besser zwischen Dorsten und Herne pendeln. Die Bahnhöfen „DO-Lütgendortmund Nord“ und „DO-Marten“ würden stilllegen. Andere Bahnhöfe „DO-Rahm“ und „DO-Huckarde Nord“ wären alternativ mit der neuen U-Bahnlinie der DSW21 angeschlossen.

Metadaten zu diesem Vorschlag

Streckendaten als GeoJSON-Datei herunterladen (Beta)

6 Kommentare zu “S4-Verlängerung DO-Lütgendortmund nach Herne/Recklinghausen

    1. Lediglich die Sache mit der Anbindung an den Dortmunder Hbf bedarf noch einer Lösung. Vielleicht könnte die S4 zwischen Herne und Dortmund-Dorstfeld im 15-Minuten-Takt fahren, wobei jede zweite Fahrt von Dortmund-Dorstfeld zum Dortmunder Hauptbahnhof führt, statt nach Unna.

      Oder man macht es so, dass S2 und S4 (beide halbstündlich) stets gleichzeitig und in der gleichen Richtung Dortmund-Dorstfeld erreichen, jedoch abwechselnd nach Unna bzw. Dortmund Hbf verkehren.

  1. Zwischen Castrop-Rauxel Münsterplatz (ein guter Name wäre auch Castrop Altstadt) und CAS-Merklinde würde einen weiteren Zwischenhalt Castrop-Rauxel-Schwerin ergänzen. Dieser könnte am Evangelischen Friedhof liegen, vergleiche hier.

Einen Kommentar zu diesem Beitrag verfassen