Straßenbahn Chemnitz: Zusätzliche Haltestelle

VollbildansichtVollbildansicht schließen

Beschreibung des Vorschlags

Wo wir grad schon mal da sind …

Die Chemnitzer Straßenbahnstrecke nach Gablenz weist zwischen den Haltestellen Arthur-Strobel-Str. und Pappelhain den bemerkenswert großen Haltestellenabstand von 689 m auf. Das, wohlgemerkt, in ganz normal dicht besiedeltem Gebiet. Der Einbau einer zusätzlichen Haltestelle wäre die optimale Lösung.

Hier schlage ich zwei Standpunkte für die Haltestelle vor. Entschieden habe ich mir für diese beiden, weil die Strecke an diesen Stellen nicht von Bäumen umstanden ist, die somit auch nicht gefällt werden müssen. Das hilft, unter anderem, auch, die Akzeptanz bei der Bevölkerung zu verbessern.

Die präferierte Variante wäre die nördliche, da dort mehr der westlich der Strecke gelegenen Wohnblöcke erreicht werden. Zudem ist der Weg auch von den östlich gelegenen Einfamilienhäusern kürzer. Zudem sind die Haltestellenabstände dann näher am Regelmaß: 280 m bis Arthur-Strobel-Str. und 409 m bis Pappelhain. Bei der südlichen Variante hingegen sind es schon 428 m bis Arthur-Strobel-Str. und nur 261 m bis Pappelhain.

Ein geeigneter Name für die Haltestelle wäre Olbersdorfer Str., da diese Straße beiden Varianten direkt benachbart ist und nicht schon als Haltestellenname verwendet wird.

Metadaten zu diesem Vorschlag

Streckendaten als GeoJSON-Datei herunterladen (Beta)

2 Kommentare zu “Straßenbahn Chemnitz: Zusätzliche Haltestelle

  1. Kann man mMn machen – die nördliche Variante erscheint mir etwas nah an der Arthur-Strobel-Straße und die südliche Position etwas nah am Pappelhain, aber angesichts der Wohnbebauung ist es als weiterer Bedarf diskutabel.

    1. Ja, genau deshalb hatte ich es genau ausgemessen. Tatsächlich wäre die optimale Haltestelle irgendwo in der Mitte, aber an den beiden Stellen sollte es baulich am einfachsten gehen.

Einen Kommentar zu diesem Beitrag verfassen