Straßenbahn Meißen

VollbildansichtVollbildansicht schließen

Beschreibung des Vorschlags

Meißen hat rund 28.000 Einwohner die zahlen steigen sicher auch. Aber vielleicht reichen auch die Buslinien in Meißen. Das eine Straßenbahn unnötig wäre. So auch durch die S-Bahn. Aber nur so mal als Idee eine Straßenbahn durch Meißen zu führen. Sie würde in Buschbad anfangen. Dann über Triebischtal und der Altstadt. Über die Altstadtbrücke geht es zum Bahnhof von Meißen. Von dort an der Agentur für Arbeit und er Elbe-Center vorbei zur Elblandkliniken. Dahinter in Bohnitzsch würde sie enden. Eine Klassische Straßenbahnlinie für Meißen um auch günstig per Bahn vom Krankenhaus zum Bahnof sowie zur Altstadt. Fast der Streckenverlauf der Buslinie C in Meißen.

Metadaten zu diesem Vorschlag

Streckendaten als GeoJSON-Datei herunterladen (Beta)

5 Kommentare zu “Straßenbahn Meißen

  1. Wie stellst du dir das vor? Es ist schon ein Stück nach Dresden per Straßenbahn. Meißen ist ja schon per S-Bahn von Dresden gut erreichbar. So denke ich das da die Straßenbahn nur eine schleichender Zug nach Meißen wäre.Ich würde auch nicht unbedingt die 4 von Weinböhla nach Meißen verlängern. So wäre die 4 viel zu lang. Nur wenn man sich überlegt eine Straßenbahn ab Coswig über Sörnewitz und Niederspar nach Meißen. So könnte es schon gehen. Aber dies mit einer neuen Liniennummer.

  2. Wenn es diese Linie geben würde, hätte man schon Mühe sie zu erhalten, weil Meißen einfach zu klein ist. Ansonsten wäre eine solche Strecke aber durchaus reizvoll. Immerhin hatte ja Meißen schon bis 1936 eine Straßenbahn, die darüber hinaus bis 1967 noch dem Güterverkehr diente. Wahrscheinlich ist dir das aber bekannt, denn du hast ja deren frühere Trasse vom Bahnhof zum Buschbad wieder vorgeschlagen. 😉

  3. Ich weiß nicht, ob du es weißt, aber ich habe vor knapp 2 Jahren auch schon einen Anschluss Meißens ans Netz der Dresdener Straßenbahn vorgeschlagen, siehe hier. Und damals hieß es schon, die Idee sei nicht sinnvoll.

    1. Da Meißen bereits über die S-Bahn an Dresden angebunden ist, kann es auch kaum sinnvoll sein die Stadt noch mit einer Straßenbahn an Dresden anzubinden. Diese wäre viel zu langsam, für diese Strecke.

      Denkbar wäre es höchstens zu überlegen, ob man Weinböhle an Meißen anbinden sollte, wenn es denn in Meißen eine Straßenbahn geben würde. Zum einen liegt Weinböhla deutlich näher an Meißen, als an Dresden, sodass eine Orientierung der Bevölkerung nach Meißen denkbar wäre, zum Anderen gibt es dort noch keine direkte Schienenverbindung. Außerdem wäre dadurch eine Verbindung zum Dresdner Straßenbahnnetz gegeben, was die Nutzung dortiger Werkstätten ermöglichen würde.

Einen Kommentar zu diesem Beitrag verfassen