Straßenbahn Weißenfels

VollbildansichtVollbildansicht schließen

Beschreibung des Vorschlags

  • Vorweg genommen – ich habe die Kommentare ernst genommen und habe die Strecke zum Heuweg verlängert sowie 2 Haltestellen hinzugefügt – ich war mir ziemlich unschlüssig.
    Weißenfels ist die fünftgrößte Stadt Sachsen-Anhats und sogar größer als Halberstadt (hat 2 Strab) (v.a. in der Kernstadt) und wird bisher nur von zwei Stadtbuslinien und einigen Regionallinien erschlossen, naja der Stadtbereich nördlich der Saale hat gar keinen Busanschluss. Gerade deswegen wollte ich einen Vorschlag für Weißenfels erarbeiten (für das ähnlich große Wittenberg gibt es ja schon einen). Meine Linie soll diese beiden Linien ähnlich ersetzen und weiter zum Heuweg führen. Ich plane nur diese Linie, da mir die Bebauung südlich des Schlosses und Richtung Langendorf als zu gering für eine Strab erscheint, nichtsdestotrotz sollten dorthin und auch Richtung Burgwerben und Markwerben/Uichteritz Buslinien als Zubringer verkehren.
    Den Betriebshof plane ich am Neustadtpark, der jedoch klein ausfallen würde, vermutlich würden nur 5 oder 6 Bahnen auf meiner Strecke benötigt.
    Für meine Linie sehe ich mindestens einen 15min-Takt und eine Spurweite von 1435mm (Normalspur) vor, letztere wegen der besseren Fahreigenschaften; die nah liegenden Strabbetriebe Halle, Jena und Naumburg würden mit Weißenfels wohl kaum kooperieren, da ich für Weißenfels Neufahrzeuge vorsehe, generell ist Normalspur nun mal besser als Meterspur.
    Von einem O- oder Elektrobus halte ich generell nichts, da diese auf Dauer teurer sind als eine Straßenbahn.

Metadaten zu diesem Vorschlag

Streckendaten als GeoJSON-Datei herunterladen (Beta)

6 Kommentare zu “Straßenbahn Weißenfels

  1. Ich bin schon sehr gespannt darauf, wie du den Sinn einer Straßenbahn in dieser 28.565-Einwohner-Stadt (ohne die eingemeindeten Ortsteile, die du ja auch nicht bedienst) plausibel machen wirst.

    Zumindest solltest du aber die Haltestellenabstände verringern, da es in einer so kleinen Stadt eher auf kurze Fußwege zu den Stationen ankäme, als auf kurze Fahrzeiten. Man wird dort ohnehin nie lange unterwegs sein.

    Grundsätzlich halte ich eine Straßenbahn für Weißemfels aber für unrealistisch. Wenn es umweltfreundlich sein soll, dann eher noch mit einem Obus. (Akkus wären ja auch alles andere als umweltfrewundlich)

    1. Wenn man sich mal anschaut, dass es im Einzugsgebiet anderer Straßenbahnlinien weniger Einwohner gibt, ist das hier gar nicht so abwegig! Ich muss aber kritisieren, dass man einige Teile der Stadt nicht erreicht.

      1. Ich habe meinen Kommentar noch einmal bearbeitet, bevor ich deinen las. Es ist richtig, dass das Stadtgebiet völlig unzureichend bedient werden würde. Insbesondere verstehe ich tatsächlich nicht, warum der Ersteller im Norden seine Strecke bereits weit vor dem Siedlungsrand enden lässt.

        Wir sollten aber dennoch erstmal die Fertigstellung abwarten. Die Frage nach der Spurweite wird dann vielleicht auch geklärt werden.

Einen Kommentar zu diesem Beitrag verfassen