TramTrain: Kufstein – Ellmau – St. Johann/Kitzbühel

VollbildansichtVollbildansicht schließen

Dieser Vorschlag ist noch in Arbeit, aber der Autor wird ihn in Kürze fertigstellen.

Beschreibung des Vorschlags

Mein erster Vorschlag hier auf LiniePlus – ein TramTrain von Kufstein durchs Skigebiet Tirol bis nach Kitzbühel. Somit erhält die Region Ellmau endlich einen Schienen-Anschluss.

Die Strecke wird in einem 60-Minuten-Takt bedient (St. Johann und Kitzbühel abwechselnd im 120-Minuten-Takt), welcher an den Winter-Wochenenden auf einen 30-Minuten-Takt zwischen Kufstein und Kitzbühel (Kitzbühel dann 30/30/60) verdichtet wird. Ausweichstellen müssen dort errichtet werden, wo Begegnungen nach einem vorgefertigten Fahrplan erwartet werden.

Ergänzt wird das Angebot durch einen Regionalbus, der jeden Winkel vom Wilden Kaiser/Ellmau/Going anschließt.

Metadaten zu diesem Vorschlag

Streckendaten als GeoJSON-Datei herunterladen (Beta)

15 Kommentare zu “TramTrain: Kufstein – Ellmau – St. Johann/Kitzbühel

  1. Verkehrsmittel: Stadtbahn
    Streckenlänge: 28,65 km
    Anzahl der Haltestellen: 397
    Durchschnittlicher Haltestellenabstand: 72,3 m

    Uff, der hat aber viele Haltestellen. Wieviel Fahrzeit benötigt die Tram von Kufstein nach St. Johann? 😉

    Also ich finde die Idee sehr nett. Eine bessere Bahnanbindung ist für den Tourismus sehr wichtig. Gerade in Söll, Ellmau und Scheffau gibt es eigentlich viel Bedarf. Damit könnten auch Münchner Touris ab EC Bf. Kufstein mit Öffentlichen anreisen.

    1. Da hat wohl der Bug zugeschlagen. Anders kann ich mir das nicht erklären.

      Ob es aber so ein Tramtrain sein muss oder nicht auch bessere Busverbindungen sein könnten ist streitbar. Und selbst wenn es Gleise sein müssen wäre meines Erachtens eine normale Vollbahn sinnvoller.

      1. Und selbst wenn es Gleise sein müssen wäre meines Erachtens eine normale Vollbahn sinnvoller.
        Unbestritten sind Vollbahnen auf gleicher Trassenführung immer besser. Leider gehen aber Vollbahnen nicht immer, wenn man fahrgastfreundlich durch die Ortszentren hindurchfahren will, was bei Straßenbahnen in aller Regel kein Problem darstellt. Ich denke man könnte auch übergangsweise eine Straßenbahn bauen, damit Verkehrsraum gewinnen und sie später in eine Eisenbahnstrecke umwandeln, d.h. die Bahntrassen innerorts vom PKW-Verkehr befreien und Bü einrichten (sofern das die Einwohner auch mitmachen).

        Es ist aber in jedem Fall besser eine Straßenbahn zu haben als nichts, bzw. besser als eine Bahnstrecke die kilometerweit an den Ortsszentren vorbeiführt.

      2. Schade finde ich vielmehr, dass Städte über ihre Straßenbahngesellschaften häufig direkt zu Straßenbahn nach BOStrab greifen, auch wenn auf der Trassenführung genauso auch eine Eisenbahn machbar/genehmigungsfähig wäre. Für das schnellere Vorankommen abseits des typischen Signalanlagen-Wahnsinns mancher Großstädte wäre das definitiv förderlich, denn bei der Eisenbahn herrschen klare Vorrangregelungen! 🙂

          1. Falls Dich Details interessieren. Dazu gab es auf der Strecke Karlsruhe-Rastatt-Freudenstadt (Murgtalbahn) bzgl. den Zweisystem-Stadtbahnen mal die Diskussion. Hier wollte man auch wieder auf Vollbahnen zurück, weil es günstiger ist. Findet man leicht, einfach ins Suchfeld.

    1. Strecke anklicken, verschieben (mit dem Verschiebewerkzeug), alle Punkte mit dem Grossauswahlwerkzeug markieren und löschen. Dann die Strecke wieder an die richtige Position schieben.

        1. Dauert unter Umständen einige Minuten, wenn es so viele Punkte sind. Musst du probieren, ob es nach 5 min oder so geladen hat.

          Daher: Auch in der Hinsicht ist es besser, die gezeichnete Linie nicht zu lang werden zu lassen.

        2. Naja dass alles gleich auf einmal nicht funktioniert sollte klar sein 🙂

          Hab Dir jetzt mal den Bereich um Kufstein freigemacht und gleich auch die Kategorie von einer Stadtbahn auf eine Zweisystemstadtbahn umgeändert. Vielleicht schaust Dir aber noch die Topografie an (zum Beispiel mittels Opentopomap), die Strecke verläuft doch durch ziemlich bergiges Gebiet. Auch wenn ich die Strecke erst einmal vollständig gefahren bin hab ich da so meine Bedenken ob das überall ohne Zahnstange klappen wird.

Einen Kommentar zu diesem Beitrag verfassen