Hamburg: U-Bahn Vorschlag zum Lückenschluss

VollbildansichtVollbildansicht schließen

Dieser Vorschlag ist noch in Arbeit, aber der Autor wird ihn in Kürze fertigstellen.

Beschreibung des Vorschlags

Dieser Vorschlag versucht das zu schaffen, das die U5-Planungen aktuell nicht leisten, vor allem die Anbindung von auch nur einem Einkaufszentrums an das Bahnnetz, in diesem Fall sogar zwei.

Die südliche Streckenvariante bindet Altona, Övelgönne und Othmarschen an, die Nordvariante Diebsteich(Westbahnhof/Altona) und die Trabrennbahn Bahrenfeld.

Saarlandstraße müsste umgebaut werden um einen Planbetrieb auf den Mittelgleisen zu ermöglichen.

Da Barmbek oberirdisch sehr ausgelastet ist und kein Platz für neue Gleise Richtung Osten besteht, muss Barmbek einen Tunnelbahnsteig bekommen. Ein viergleisiger Ausbau zwischen Saarlandstraße und Barmbek ist empfehlenswert.
Im Osten Hamburgs werden Tonndorf und Jenfeld angebunden und die Linie endet an der Helmut-Schmidt-Universität, gemeinsam mit der von der Dannerstraße verlängerten U4.

Metadaten zu diesem Vorschlag

Streckendaten als GeoJSON-Datei herunterladen (Beta)

7 Kommentare zu “Hamburg: U-Bahn Vorschlag zum Lückenschluss

  1. auch hier: Ort in den Titel hinzugefügt. Unter einem Lückenschluss muss nicht zwingend Hamburg gemeint sein. Bitte bei der Erstellung von Beiträgen in Zukunft bedenken

    ~Julian Aberl~

    1. Gemeint ist sind die Lücken, die die aktuelle U5 Planung offen lässt.

      Diese bindet Steilshoop und Bramfeld an, verstärkt zumindest teilweise den Grindel und führt dann über Stellingen und Lurup zur Osdorfer Born.

      In der Nordvariante werden die mäßig versorgten Stadtteile Tonndorf und Jenfeld angebunden, sowie die zwischen S1 und S3 klaffende Lücke bis Schenefeld angeschlossen, die bisher von notorisch verspäteten Bussen bedient wird.

       

      Wenn Sie dringendere Lücken sehen, teilen Sie diese gerne mit.

        1. Man muss aber dazu sagen, dass der Begriff in Hamburg vorbelastet ist, da er von Politik und Medien regelmäßig in Verbindung mit der geplanten U5 genutzt wird.

          Besser aufgehoben wäre er aber beispielsweise bei einer U5(5) in einer anderen Stadt 😉

          1. Stimmt, die U5-Verlängerung in Berlin wird tatsächlich ein Lückenschluss sein. Wenn aber in Hamburg regelmäßig der Begriff falsch verwendet wird, wird er dadurch auch nicht richtiger. 😉

Einen Kommentar zu diesem Beitrag verfassen