U7 Verlängerung zum Flughafen BER

VollbildansichtVollbildansicht schließen

Beschreibung des Vorschlags

drei verschiedene Varianten zum Flughafen BER – Terminal 1-2

 

Metadaten zu diesem Vorschlag

Streckendaten als GeoJSON-Datei herunterladen (Beta)

9 Kommentare zu “U7 Verlängerung zum Flughafen BER

  1. Bitte die Varianten beschreiben. So ist das viel zu dürftig!
    Und dann könntest du auch gleich noch erklären, warum Du im Rudower Süden 3 (!) zusätzliche U-Bahn – Stationen bauen willst!

    1. Die Verlängerung der U7 soll
      – alle Berliner aus der Stadt zum Flughafen bringen
      – Bewohner von Rudows Süden in die Stadt befördern
      – alle Terminals des Flughafen BER mit einander verbinden/den Business Park Berlin ans Verkehrsnetz anschließen

      Variante 1 führt vom Flughafen BER – Terminal 5 unter dem Flughafengelände schnell direkt zu den Terminals 1 und 2:
      Stationen: Rudow; Neuhofer Straße; Narkauer Weg; Hildrud-Dudek-Weg; Flughafen BER – Terminal 5; Flughafen BER – Terminal 1-2

      Variante 2 führt die Fahrgäste um das Flughafengelände herum, Baukosten geringer als bei Variante 1:
      Stationen: Rudow; Neuhofer Straße; Narkauer Weg; Hildrud-Dudek-Weg; Flughafen BER – Terminal 5; Flughafen BER – Terminal 1-2

      Variante 3 verbindet außerdem noch den Business Park Berlin (noch in Bau) und hält zwischendurch in der Gartenstraße:
      Stationen: Rudow; Neuhofer Straße; Narkauer Weg; Hildrud-Dudek-Weg; Gartenstraße; Business Park Berlin; Flughafen BER – Terminal 1-2

      1. Über die einzelnen Varianten erzählst du wieder nur, wo sie entlang führen und wo Stationen sein sollen. Das zeigt doch die Karte! Erzähl lieber etwas über die Vor- und Nachteile dieser Varianten. Welche Schwierigkeiten ergeben sich? Wo kann man etwas vereinfachen?

        Und das Ganze dann nicht im Kommentar, sondern in der Beschreibung deines Vorschlags. Dazu ist die da. 😉

      1. Die aufgelassenen Bahnsteige würden sich als Endstation anbieten und für die Buslinien entstünde eine ähnliche Entlastungswirkung wie wenn die U-Bahn bis zu den neuen Terminals geführt würde.

        1. Will man aber nicht nur Buslinien entlasten (Was für die Begründung eines U-Bahn Baus schon sehr dürftig ist), sondern eine signifikante Verbesserung des ÖPNV erreichen, ist das nicht ausreichend. Das wäre als ob in München die langsamere der beiden Flughafen-S-Bahn-Linien am Besucherpark enden würde.

Einen Kommentar zu diesem Beitrag verfassen