WE: Weimar-Nord – Bhf. – Zentrum – Oberweimar

VollbildansichtVollbildansicht schließen

Beschreibung des Vorschlags

Mit dieser Linie möchte ich mein Straßenbahnnetz für Weimar, das ich bereits mit meinem Vorschlag für die Strecke nach Bad Berka begonnen habe, ergänzen. Hinzu kommt noch die Linie Weimar-West – Südstadt.

Diese Linie soll im 15-min-Takt bedient werden, wobei die beiden südlichen Endpunkte alternierend alle 30 min erreicht werden. Dafür genügen dort eingleisige Strecken. Entlang der Belvedere-Allee ist eine Führung abseits der Straße, hinter den Alleebäumen vorgesehen. In Oberweimar soll ein guter Anschluss zum Regionalverkehr hergestellt werden, wodurch es Bahnreisenden aus Richtung Jena möglich wäre bereits dort umzusteigen, wodurch sich die ansonsten erforderliche Rundfahrt um die Stadt herum, um deren Zentrum zu erreichen, vermeiden ließe.

Auch für Touristen zum Belvedere dürfte die Linien von Bedeutung sein.

Metadaten zu diesem Vorschlag

Streckendaten als GeoJSON-Datei herunterladen (Beta)

4 Kommentare zu “WE: Weimar-Nord – Bhf. – Zentrum – Oberweimar

    1. Der südliche abschnitt dient der Bedienung von Ehringsdorf und dem Schloss Belvedere. Ohne diesen Abschnitt müsste die Buslinie 1 bestehen bleiben, aber parallel zur Straßenbahn wäre das nicht sinnvoll, ein Umsteigezwang in Oberweimar aebr nicht attraktiv. Von daher erscheint mir die Fortsetzung zum Belvedere unverzichtbar, damit die Linie 1 ersetzt werden kann, auch wenn die Besiedlung dort tatsächlich nicht besonders dicht ist.

    1. Nach Taubach fahren auch die Linien 229 und 253, die man notfalls zwischen Oberweimar und Taubach verstärken könnte. Ein Bus, parallel zur Straßenbahn, kann in einer kleinen Stadt wie Weimar unmöglich in Frage kommen, da das geringe Verkehrsaufkommen keine zwei Verkehrsmittel auf der selben Relation  rechtfertigen würde.

Einen Kommentar zu diesem Beitrag verfassen