WÜ: Verlängerung nach Lengfeld

VollbildansichtVollbildansicht schließen

Beschreibung des Vorschlags

Nachdem ich bereits hier: https://extern.linieplus.de/proposal/alternativer-anschluss-berliner-ring-lindleinsmuehle/

die Querung der Schweinfurter Straße und der Aumühle behandelt habe, kommt hier die logische Fortführung der Straßenbahn in Richtung Lengfeld.

Abzweigend von der Haltestelle „Greinbergknoten“ welche sich ziemlich perfekt zu einer modernen Drehscheibe zwischen PKWs im Park&Ride, Bussen und Straßenbahnen gestalten lässt, wählt die hier vorgeschlagene Streckenführung den direkten Weg über den Berg. Dies sollte aber die Straßenbahn vor keinerlei Probleme stellen, hat man ja in Würzburg mit der Strecke auf den Heuchelhof bereits viel Expertise in so etwas vorzuweisen.

Oben, mehr oder weniger kurz vor dem Scheitelpunkt, ließe sich die nächste Haltestelle „Blindeninstitut Würzburg / Mainfränkische Werkstätten“ realisieren, um einerseits die Mitarbeiter dieser Einrichtungen als auch die Beschäftigten der nördlichen Ohmstraße anzubinden, außerdem können auch die Anwohner der „Auf der Schanz“ Straße hier zusteigen.

Von hier an gleitet die Streckenführung ziemlich gerade in das Zentrum von Lengfeld hinab, und kann über die Heisenbergstraße und die Werner-von-Siemens Straße geführt werden. Hier wäre eine Haltestelle auf Höhe der Rembrandtstraße am sinnvollsten. Weiterhin können die bereits bestehenden Haltestellen „Jahnstraße“ und „Odenwaldstraße“ als Kombination von Bus und Straßenbahn-Haltestelle weiterbenutzt werden.

Ab hier gibt es dann zwei Möglichkeiten, einerseits die kürzere Variante an das Ökumenische Zentrum im Altort von Lengfeld, welche aber eventuell gewisse Schwierigkeiten mit sich bringt, weil hier ausreichend Platz durchaus Mangelware ist; oder aber man legt die Trasse direkt in das nächste Wohnbaugebiet von Würzburg und lässt hier die Straßenbahn enden.

Man wird gewiss viele Einwendungen von Anwohnern haben, da die Strecke mitten durch ein Wohngebiet geht. Aber es ist für Lengfeld die beste Linienführung, mit möglichst zentral gelegenen  Haltestellen.

Metadaten zu diesem Vorschlag

Streckendaten als GeoJSON-Datei herunterladen (Beta)

3 Kommentare zu “WÜ: Verlängerung nach Lengfeld

    1. Ist zwar eine gewisse Steigung, habe sie aber mit der bereits vorhandenen Steigung am Heuchelhofberg verglichen und konnte kaum einen Unterschied feststellen. Würzburg’s Straßenbahnen sind da durchaus leistungsstark, auch die Neuen die noch kommen werden.

  1. Von der Ecke Am Greinberg steit der Mittlere Greinbergweg auf den nächsten 260 m um 30 m an. Das ist deutlich steiler, als die Heuchelhofstrecke und zu steil für eine Straßenbahn. Es kommt ja nicht darauf an, dass die durchschnittliche Steigung bewältigt werden kann, sondern sie muss überall bewältigt werden können.

    Eine Möglichkeit wäre aber, da die Steilstrecke nicht allzu lang wäre, im südlichen Teil einen kurzen Hochbahnabschnitt vorzusehen, z. B. über die B8 drüber weg, statt drunter durch.

Einen Kommentar zu diesem Beitrag verfassen