Zwickau: Nordverbin- dung für Zweisystembahn

VollbildansichtVollbildansicht schließen

Beschreibung des Vorschlags

Das Zwickauer Modell zeigt, wie man auch in kleineren Städten Tram und Bahn kombinieren kann. Doch leider erscheint es mir etwas unfertig. Zur Zeit nutzen nur zwei stündlich verkehrende Linien die Verbindung Richtung Innenstadt, außerdem gibt es keine Möglichkeit für Züge aus Richtung Norden das Modell zu nutzen. Aus diesem Grund schlage ich eine Verbindung im Norden Zwickaus vor, welche auch die Möglichkeit von Durchmesserlinien ähnlich wie bei einem S-Bahn-System bietet.
Hierfür wäre eine Verbindungskurve vom Pölbitzer Bahnhof über den Betriebshof zur Schlachthofstraße und danach ein ca. 2,5 km langes Dreischienengleis zu errichten.
Durch diese bauliche Maßnahme würde eine Vielzahl ein Möglichkeiten für neue Linien entstehen, eine Kombination mit dem Chemnitzer Modell (wie z.B. hier vorgeschlagen)oder eine Weiterführung bis in die Plauener Innenstadt wäre möglich.

Metadaten zu diesem Vorschlag

Streckendaten als GeoJSON-Datei herunterladen (Beta)

3 Kommentare zu “Zwickau: Nordverbin- dung für Zweisystembahn

Einen Kommentar zu diesem Beitrag verfassen