U-Bahn Frankfurt: Planungen

Frankfurt ist mit 725.000 Einwohnern die größte Stadt Hessens und das wirtschaftliche Zentrum der Metropolregion Rhein-Main mit ungefähr 2,5 Millionen Einwohnern. Schon in 10 Jahren erwartet man über 800.000 Bewohner, auch weil die Wirtschaftslage und die Lebensqualität in der Stadt sehr gut sind. Daher ist auch ein Ausbau des 50 Jahre alten U-Bahn-Systems unabdingbar. In den letzten Jahrzehnten kamen Infrastrukturerweiterungen nur sehr langsam voran. Es wurden seit 2001 allein eine Strecke über das Gelände des Betriebshofes Ost und eine kurze Spange durch das Neubaugebiet Riedberg eröffnet. Die Fahrzeugflotte ist allerdings modern, denn auf den meisten Linien kommen die maximal 10 Jahre alten U5-Triebwagen zum Einsatz. Die Fahrgastzahlen im bestehenden System steigen allerdings konstant. Von 2006 bis 2016 stiegen diese von 98 Mio. jährlich auf 132 Mio.! Täglich benutzen also über 300.000 Fahrgäste das Stadtbahnsystem. Die Straßenbahn befördert bei größerer Streckenlänge nicht einmal halb so viele Fahrgäste.

Daher habe ich diverse Vorschläge erstellt (benannt nach den am meisten betroffenen Stadtteilen):

U-Bahn Ginnheim
U-Bahn Seckbach
U-Bahn Sachsenhausen
U-Bahn Bockenheim
U-Bahn Bergen
U-Bahn Frankfurter Berg
U-Bahn Fechenheim

Weiteres in Arbeit

Liniennetz:

 

Einen Kommentar zu diesem Beitrag verfassen